Zelda Williams: Entsetzt über Fake-Todesfoto von Vater Robin Williams

Zelda Williams hat die sozialen Netzwerke verlassen.
Robin Williams' Tochter Zelda hat den sozialen Medien den Rücken gekehrt, nachdem dort ein vermeintliches Todesfoto von ihrem Vater aufgetaucht war. © Mr Photoman / Splash News

Zelda Williams: Das Foto tauchte einen Tag nach dem Suizid ihres Vaters auf

Schwerer Schock für Zelda Williams: Twitter-User schickten der 25-Jährigen ein Foto, das angeblich ihren Vater Robin Williams nach seinem Selbstmord zeigt.

- Anzeige -

Zelda zeigte sich entsetzt. Sofort setzte sie einen Tweet ab, bat ihre Follower, die Verbreiter dieser makaberen Geschmacklosigkeit zu melden: "Bitte meldet @PimpStory @MrGoosebuster. Ich zittere. Ich kann das nicht. Bitte. Twitter benötigt einen Link und ich werde ihn nicht öffnen. Tut es bitte auch nicht." Wie die 'Los Angeles Times' berichtet, wurden die beiden User inzwischen gesperrt. Bei dem Foto soll es sich um eine Fake-Aufnahme handeln.

Trauriger Abschied: Robin Williams ist gestorben
Hollywood-Star Robin Williams hat sich am 11. August 2014 selbst das Leben genommen. © REUTERS, ALESSIA PIERDOMENICO

Robin Williams' Tochter will den sozialen Medien nun eine Weile den Rücken kehren - auch, weil sie zuletzt bösen Anfeindungen ausgesetzt war. Twitter-User hatten sie wiederholt beschimpft und die Wahrhaftigkeit ihrer Trauer um Vater Robin in Zweifel gezogen.

"Es tut mir leid. Ich sollte eigentlich über diesen Dingen stehen, aber ich werde es (Twitter, Anm. der Redaktion) von meinen Geräten löschen - vielleicht für immer. Das wird die Zeit zeigen", so der Wortlaut ihres vorerst wohl letzten Eintrags bei dem Kurznachrichtendienst. Auch ihren Instagram-Account legte die 25-Jährige auf Eis.

Foto: Splashnews / Reuters

— ANZEIGE —