Zeitung: Guttenberg täuschte bei Doktorarbeit absichtlich

Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat bei seiner Doktorarbeit nach einem Bericht der 'Süddeutschen Zeitung' absichtlich abgeschrieben. Anders ließen sich die kopierten Passagen nicht erklären, berichtet das Blatt unter Berufung auf die Kommission der Universität Bayreuth, die die Plagiatsvorwürfe untersucht.

- Anzeige -

Die Kommission habe ihre Arbeit weitgehend abgeschlossen, der offizielle Bericht solle Ende April fertig sein. Guttenberg hat nach Berichten mehrerer Zeitungen Vorbehalte gegen eine Veröffentlichung angemeldet.

Guttenberg war wegen der Vorwürfe, er habe zahlreiche Passagen seiner Doktorarbeit von anderen Autoren übernommen und dies nicht gekennzeichnet, Anfang März von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Die Uni Bayreuth erkannte Guttenberg den Doktortitel ab. Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt gegen ihn.

— ANZEIGE —