Zayn Malik verliert 50.000 Follower

Zayn Malik verliert 50.000 Follower
Liebesentzug bei Twitter: 50.000 Follower kehren Zayn Malik nach seinem 'One Direction'-Ausstieg den Rücken. © Getty Images, Kevin Winter

Früher schrieben Fans wütende Briefe oder buhten vor dem Hotel, wenn Stars ihrer Lieblingsband abtrünnig wurden. Heutzutage funktioniert der Liebesentzug anders - schnell, einfach und bequem per Mausklick und dem Entfolgen bei Twitter, Facebook und Co. Legt man diese moderne Äußerungsform als Maßstab an, dann hat Zayn Malik (22) in den vergangenen Tagen eine sehr beachtliche Zahl an Fans verprellt.

- Anzeige -

Liebesentzug bei Twitter

Denn seit seinem Ausstieg bei der Boygroup One Direction ("Story Of My Life") hat Malik eine satte Zahl an Twitter-Followern verloren: 50.000 Kurznachrichten-Abonnenten haben dem Sänger allein seit Montagabend den Rücken gekehrt, wie die britische "Daily Mail" nachgerechnet hat. Das ist durchaus bemerkenswert. Denn normalerweise kennen Followerzahlen bei Twitter nur eine Richtung - nach oben.

 

Immer noch mehr Follower als der Papst

 

Das Blatt vermutet einen Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Maliks erstem Solotrack am Montag. Der DJ Naughty Boy (30, "Pardon Me") hatte eine Kollaboration mit dem Ex-Boygroup-Helden ins Netz gestellt. Wenig später wurde bekannt, dass der Song eigentlich für One Direction geschrieben worden war. Die Fans waren wenig begeistert.

Einen akuten Mangel an Aufmerksamkeit muss Malik allerdings dennoch nicht fürchten. Auch nach dem Abgang der 50.000 Ex-Fans zählt er immer noch schier unglaubliche 14,6 Millionen Follower. Zum Vergleich: Papst Franziskus folgen "nur" 5,8 Millionen Menschen auf dem Kurznachrichtendienst.

— ANZEIGE —