Zayn Malik: Seine Ex fühlt sich verraten und verkauft

Zayn Malik: Seine Ex fühlt sich verraten und verkauft
Zayn Malik © Cover Media

Zayn Malik (23) gibt seiner Exfreundin Perrie Edwards (22) ein ganz schlechtes Gefühl.

- Anzeige -

Sie ist tieftraurig

Der ehemalige One-Direction-Star ('Best Song Ever') und die Little-Mix-Sängerin ('Black Magic') waren bis zum vergangenen Jahr noch verlobt, doch ihre Liebe zerbrach kurz nachdem Zayn aus 1D ausgestiegen war. Jetzt lebt der Mädchenschwarm ein völlig neues Leben: Er feiert als Solo-Künstler Erfolge und hat mit Topmodel Gigi Hadid (20) eine mehr als heiße Freundin an seiner Seite.

Ganz nebenbei lässt Zayn dabei immer wieder durchblicken, wie unglücklich er früher war und wie glücklich er jetzt ist. Zwar spricht er dabei offiziell nur von seiner Zeit bei One Direction, doch seine Ex empfindet die Aussagen als Angriff gegen sich.

"Sie hat das Gefühl, dass er sie nonstop foltert", seufzte eine Freundin von Perrie im Gespräch mit dem britischen 'Reveal'-Magazin. "Es vergeht kaum eine Woche, in der er nicht andeutet, sie nie geliebt zu haben. Das treibt Perrie an ihre Grenzen. Für Zayn sind das alles vielleicht nur Interviews zu seinem neuen Album ['Mind of Mine'], aber für Perrie sind es Beleidigungen, wenn er aus ihrer gemeinsamen Zeit weniger macht als es war."

Was hinter diesen Vorwürfen steckt: Perrie Edwards ist immer noch verletzt wegen der Trennung. "Sie sieht das so: Sie war total verliebt in Zayn, als er sie mit der Nachricht von der Trennung überraschte", verdeutlichte die Insiderin.

Die Sängerin scheint nun zu glauben, dass ihr Ex schlecht über sie redet, um seine aktuelle Freundin zu beeindrucken - so nach dem Motto: Mit ihr, das war nichts, erst mit dir bin ich glücklich.  

Zayn Malik hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert, vielleicht ist das aber sowieso ein Thema, das unter vier Augen besprochen werden sollte.

Cover Media

— ANZEIGE —