Zayn Malik schafft es mit seinem Debüt-Album an der Spitze der US-Charts

Zayn Malik schreibt US-Chartgeschichte
Zayn Malik © Cover Media

Zayn Malik (23) ist der erste Brite, der es mit seinem Debütalbum bis auf Platz 1 der amerikanischen Charts geschafft hat.

- Anzeige -

Unfassbarer Erfolg

Der einstige One-Direction-Sänger veröffentliche Ende März sein erstes Soloalbum 'Mind of Mine', das weltweit Erfolge feiern darf. In den Billboard 200 Charts hat es sich bereits in der ersten Woche bis an die Spitze vorgekämpft, nachdem der Teeniestar 157.000 Einheiten absetzen konnte. Damit ist Zayn der erste männliche Brite seit fast 30 Jahren, der es mit einem Album überhaupt an die US-Spitze schaffte. Dies gelang zuletzt George Michael (52) 1987 mit seinem Werk 'Faith'. Er brauchte damals aber ganze neun Wochen, um den Chartthron zu erklimmen.

Einer britischen Band gelang es allerdings bereits 2012, mit einem Debütalbum auf Platz 1 der US-Charts zu landen: One Direction. Seine ehemalige Band eroberte damals mit 'Up All Night' die Welt.

Mit 'Mind of Mine' verdrängte Zayn in den USA derweil K. Michelle (32) mit 'More Issues Than Vogue' auf Platz 2, Rihanna (28) belegt mit 'Anti' den dritten Platz.

In Deutschland reichte es für Zayn Malik übrigens nur für Platz 9. Hierzulande führen die Heavy-Metal-Rocker von Amon Amarth mit 'Jomsviking' die Hitliste an.

Cover Media

— ANZEIGE —