Zayn Malik sagt Konzert ab

Zayn Malik sagt Konzert ab
Zayn Malik © Cover Media

Zayn Malik (23) erlitt eigener Aussage zufolge eine Panikattacke und sagte deshalb ein Konzert ab.

- Anzeige -

Nach Panikattacke

Der ehemalige One-Direction-Star ('Pillowtalk') sollte gestern [11. Juni] auf dem 'Capital FM Summertime Ball' in London auftreten. In letzter Minute sagte der Sänger den Auftritt jedoch ab wegen einer Panikattacke. Auf Instagram entschuldigte er sich daraufhin bei seinen Fans, die umsonst auf ihn gewartet hatten und versprach, das abgesagte Konzert wieder gut zu machen: "An all die Menschen, die heute beim 'Capital Summertime Ball' auf mich gewartet haben. Ich bin gestern nach England geflogen, um in meinem Heimatland vor meiner Familie, meinen Freunden und insbesondere vor meinen englischen Fans aufzutreten. Leider hat mich meine Angststörung, die mich seit Monaten bei Live-Auftritten verfolgt, erwischt und überwältigt. Wegen der Größe des Events erlitt ich die schlimmste Panikattacke meiner Karriere. Ich kann mich nicht genug entschuldigen, aber ich will ehrlich zu denjenigen sein, die so geduldig auf mich gewartet haben: Ich verspreche, dass ich versuchen werde, es all denen, die ich enttäuscht habe, wieder gut zu machen. Ich weiß, dass jeder, der unter Angstzuständen leidet, mich verstehen wird und hoffe, dass diejenigen, die es nicht kennen, meine Situation verstehen."

Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass der Popstar in letzter Minute einen Auftritt absagt. Im Januar erschien er beispielweise nicht in der britischen Talk Show 'The Graham Norton Show. Eine Woche später sagte Zayn Malik nur wenige Minuten vorher ein Interview mit dem BBC Radio ab und enttäuschte die Fans, die sich massenweise in der Straße vor dem Radiosender eingefunden hatten.

Cover Media

— ANZEIGE —