Zayn Malik: Nicht mehr neu genug

Zayn Malik: Nicht mehr neu genug
Zayn Malik © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Keine Chance für Zayn

Zayn Malik (23) ist zu erfahren.

Der Musiker ('Pillow Talk') wurde mit einem Schlag erfolgreich, als er und seine Kollegen Harry Styles, Louis Tomlinson, Niall Horan und Liam Payne 2010 'X Factor' in Großbritannien gewannen und sie gemeinsam One Direction formten. 2015 verließ Zayn jedoch die Band, um sich einer Solokarriere zu widmen, die bislang ein Album hervorbrachte. Doch trotz seines Debüt als Solokünstler, kann er bei den Grammys 2017 auf keine Nominierung in der Kategorie 'Bester neuer Künstler' hoffen. Der Grund: Seine Mitgliedschaft bei One Direction. Bill Freimuth, Senior Vizepräsident der Grammy-Akademie, erklärte dies unmissverständlich gegenüber 'Billboard.com': "Das ist eindeutig, wenn man den internationalen Erfolg von One Direction bedenkt. Es ist nun schon einige Jahre her, dass Zayn Malik als Mitglied der Band zu Ruhm kam, was ihn für die 'Bester neuer Künstler'-Kategorie disqualifiziert."

Allerdings können Zayns Album 'Mind of Mine' sowie seine diversen Singles noch in anderen Kategorien nominiert werden. Es ist eine kontroverse Entscheidung, da Meghan Trainor (22) in diesem Jahr in der Kategorie 'Best New Artist' gewinnen konnte - trotz der Tatsache, dass sie bereits 2015 für 'Record of the Year' und 'Song of the Year' nominiert war. Die Nominierungen für 2017 werden im Januar des kommenden Jahres bekannt gegeben.

Cover Media

— ANZEIGE —