Zayn Malik kommt nicht wieder

Zayn Malik kommt nicht wieder
Zayn Malik © Cover Media

Zayn Malik (22) wird nicht wieder bei One Direction einsteigen.

- Anzeige -

One Direction bleibt zu viert

Der Sänger gab im März seinen Ausstieg aus der Boyband ('Steal My Girl') bekannt und sorgte damit bei den Fans der Jungs für bittere Tränen. Am Wochenende glaubten die Anhänger allerdings Zeichen für seine Rückkehr erkannt zu haben. So wurde Zayn wieder in die Biografie der offiziellen Webseite der Gruppe aufgenommen, außerdem löschte er den Tweet, in dem er seinen Ausstieg verkündete. Da diese Spekulationen innerhalb weniger Stunden zum weltweiten Trending Topic auf Twitter wurden, sah sich ein Sprecher der Plattenfirma Columbia gezwungen, die Sache aufzuklären. "Ich kann bestätigen, dass Zayn nicht in die Band zurückkehren wird", sagte Mike Navarra der 'USA Today' via Email.

Die Fans müssen sich also auch weiterhin mit dem verbliebenen Quartett Harry Styles (21), Liam Payne (21), Louis Tomlinson (23) und Niall Horan (21) zufrieden geben. Die Jungs gaben kürzlich in der amerikanischen Late-Night-Show von Moderator James Corden (36) offen zu, dass der Ausstieg ihres einstigen Kollegen sie schwer getroffen hatte. "Zunächst waren wir ein bisschen sauer - und überrascht. Ich glaube, uns allen war generell bewusst, wie Zayn sich fühlte. Das merkte man einfach. Und auch von außen sah man das", erklärte Liam.

Zayn Malik verließ One Direction mit der Begründung, dass sich die Band für ihn nicht mehr "echt" angefühlt habe.

Cover Media

— ANZEIGE —