Zayn Malik hielt dem Druck nicht mehr stand

Zayn Malik
Zayn Malik © Cover Media

Zayn Malik (22) soll schon seit Monaten unglücklich gewesen sein und mit sich gerungen haben.

- Anzeige -

Notwendiger Befreiungsschlag

Gestern bestätigte der Sänger, dass er One Direction ('What Makes You Beautiful') verlässt. Schon in der vergangenen Woche nahm Zayn eine Auszeit von der aktuellen 'On the Road Again'-Tour der Jungs und begründete diese damit, unter zu viel Stress zu stehen. In seinem Statement erklärte der Star, ein "normales" Leben führen und sich vom Rampenlicht entfernen zu wollen.

Angeblich soll sein Entschluss aber nicht überraschend gekommen sein: "Zayn hatte einfach genug und er konnte damit nicht mehr umgehen. Die anderen haben seine Entscheidung respektiert und auch wenn es ihm nicht leicht fiel, hat Zayn das Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Er hielt es nicht mehr aus, wie sein Privatleben ständig auf dem Prüfstand stand", berichtete ein Insider der britischen Zeitung 'The Sun'. "Zayn kämpft damit seit Monaten und die Intensität hat ihren Tribut gefordert. Die Entscheidung ist noch frisch, aber er spürt bereits, dass ihm schließlich ein Stein vom Herzen fallen wird. Auch wenn er sich natürlich darüber im Klaren ist, dass er in den nächsten Wochen wohl ständig in den Schlagzeilen stehen wird."

In der Zwischenzeit spielten Zayns Bandkollegen Harry Styles (21), Liam Payne (21), Louis Tomlinson (23) und Niall Horan (21) das nächste Konzert ihrer Welttournee gestern Abend [25. März] in Jakarta. Dabei waren die Jungs sehr emotional, Harry kamen sogar die Tränen und Louis schien eine leere Stelle auf der Bühne zu umarmen - als ob er Zayn eine Umarmung geben würde.

Fans taten ihre Trauer über die sozialen Netzwerke kund und es wurde sogar eine Hotline eingerichtet, die betrübten One-Direction-Anhängern Trost bietet. Bei manchen Fans hat sich die Trauer jedoch in Wut gewandelt und Zayns Verlobte, Little-Mix-Star Perrie Edwards (21, 'Wings'), wurde beschuldigt, an dem Entschluss schuld zu sein. Doch Zayns Onkel versicherte, dass seine Entscheidung nichts mit seiner Partnerin zu tun hatte. Er habe schon seit vielen Monaten an seinem Lebensstil gezweifelt.

Die anderen Bandmitglieder sind zwar betrübt, doch respektierten sie die Entscheidungen ihres Freundes. Die Jungs von One Direction versicherten, dass sie die Arbeit an dem neuen Album wie geplant fortsetzen werden und ihr Buchhalter Paddy Power deutete bereits an, dass bis Ende 2015 möglicherweise ein neues Mitglied gefunden wird.

Cover Media

— ANZEIGE —