Zac Efron: Seth Rogen fand mich doof

Seth Rogen und Zac Efron
Seth Rogen und Zac Efron © Cover Media

Zac Efron (26) war schon immer von Seth Rogen (31) begeistert - der mochte ihn zunächst aber gar nicht.

- Anzeige -

Arbeiten mit dem großen Idol

Der Darsteller ('Wie durch ein Wunder') sagte, dass sein Kollege ('Beim ersten Mal') anfangs alles an ihm hasste. Dabei blickte Efron sehr zu seinem Kollegen aus dem neuen Film 'Bad Neighbors' auf. "Ich war beim Sunset Tower [Hotel] - da war eine Party, zu der ich eingeladen war - und er ging an mir vorbei, ich hielt ihn einfach auf und schüttelte seine Hand und sagte: 'Hey, ich muss dich einfach treffen, Mann. Mein Name ist Zac. Ich bin Schauspieler'", erinnerte sich der junge Star gegenüber 'Moviefone'. Der ältere Leinwanddarsteller machte ihm allerdings schnell klar, dass er kein 'High School Musical'-Fan wäre. "Er sagte, er wisse, wer ich sei. Also meinte ich: 'Ich würde diesen Moment für immer bereuen, wenn ich dir nicht sagen würde, dass ich ein riesiger Fan bin und dass ich deine Arbeit liebe und respektiere.'" Und er antwortete: 'Wirklich? Ich hasse irgendwie alles an dir. Ich habe nicht wirklich erwartet, dass du cool bist.'" 

Doch trotz des miesen Kommentars machte Efron weiter, Rogen Honig ums Maul zu schmieren. Als der Schauspieler seinem Idol vorschlug, gemeinsam einen Film zu drehen, wirkte dieser auch nicht gerade angetan. Doch Zac Efron wusste genau, woran das lag. "Er war überrascht, dass ich tatsächlich aufrichtig bin. Das war vor fünf, sechs Jahren. Als wir anfingen, diesen Film zu drehen; wurde ein Traum wahr. Und er hat immer noch keine Ahnung, wie sehr ich zu ihm aufblicke."

© Cover Media

— ANZEIGE —