Zac Efron: Kein Rückfall

Zac Efron
Zac Efron © Cover Media

Zac Efron (26) hält sich nach eigener Aussage weiter von Drogen fern und spielt auch nicht mit dem Feuer.

- Anzeige -

Er dementiert die Gerüchte

Um beim diesjährigen Coachella-Musikfestival nicht in Versuchung zu geraten, hielt sich der Hollywoodstar ('The Lucky One - Für immer der Deine') lieber fern - und dementierte die Gerüchte, dass er einen Rückfall hatte. Der Schauspieler gab zu, dass er vergangenes Jahr Hilfe in einer Entzugsklinik suchte und es wird angenommen, dass er sich zwei Mal wegen eines Drogenproblems behandeln ließ. Gegen Gerüchte um einen Rückfall aber wehrte er sich nun. Freunde von ihm sollen gesagt haben, dass er wieder auf den Partyzug aufgesprungen sei. "Vielleicht gibt es ein paar Leute, die nicht mehr meine Freunde sind?", sinnierte er gegenüber 'USA Today' über die fiesen Kommentare. Schließlich seien diese angeblichen Freunde nicht (mehr) in seinem Umfeld. "Das ist die einzige Art, wie ich mir das erschließen kann, weil meine Eltern von meinem neuen Leben wahnsinnig begeistert sind. Meine Mitbewohner sind begeistert. Die Leute, mit denen ich arbeite, die Leute, die mir wichtig sind, sind so viel glücklicher. Und ich fühle mich so viel besser. Also wer auch immer meine 'Freunde' sind, die sich 'wirklich Sorgen machen', für die tut es mir leid."

Um sich von seinem ehemaligen Drogen-Leben vollends abzukapseln, verkaufte der ehemalige 'High School Musical'-Darsteller sogar sein schickes Anwesen in den berühmten Hollywood Hills und zog in ein Haus ins ruhigere Los Felix um, in dem er gemeinsam mit seinem Bruder Dylan (22) wohnt. "Mein anderes Haus hatte überall Fenster … die Leute gingen einfach zum Haus hoch und klopften an die Scheibe", erinnerte er sich an seine mangelnde Privatsphäre in seiner ehemalige Bleibe. "Also entschied ich, dass es etwas sein soll, um das ich mir keine Sorgen mehr machen möchte."

Anscheinend ist Efron wirklich auf einem guten Weg - man sah ihn auch nicht auf dem berüchtigten Coachella-Musikfestival. Stattdessen feierte ein eigenes Fest - ganz ohne Versuchungen in Form von Drogen und Alkohol. Nur Musik und Freude gab es: "Mein Kumpel und ich haben uns einfach all die Musik bei Spotify runtergeladen, die beim Coachella-Festival gespielt wurde. Wir besorgten uns einen Jeep, füllten ihn mit Campingausrüstung und fuhren einfach auf der Route 66 durch das Land. Die Musik dröhnte aus den Lautsprechern."

Wie es scheint, kann Zac Efron auch ohne Drogen viel Spaß haben.

Cover Media

— ANZEIGE —