Zac Efron: Ihr könnt mich alles fragen

Zac Efron: Ihr könnt mich alles fragen
Zac Efron © Cover Media

Zac Efron (27) wird seine Suchtprobleme immer offen besprechen.

- Anzeige -

Offen und ehrlich

2013 waren viele seiner Fans überrascht, als er in eine Rehaklinik eincheckte, um seine Alkohol- und Drogenprobleme zu überwinden. Jetzt wo er clean ist, findet er es wichtig, nichts von seiner Vergangenheit zurückzuhalten.

"Ich wollte nichts verstecken, ich finde es sehr wichtig, dass man immer sehr offen und ehrlich mit Sachen umgeht", erklärte der Schauspieler im Interview mit dem britischen Magazin 'Hello!'.

"Wenn man Jahre lang ein gutes Verhältnis zu seinen Fans hatte, sollte man ihr Vertrauen respektieren und ihnen alles ganz klar erklären. Meine Freunde, meine Familie haben mich die ganze Zeit unterstützt und meine Fans kommen immer wieder mit ihren Glückwünschen auf mich zu. Ich wollte mein Leben zurück und jetzt geht es mir wieder gut - es könnte gar nicht besser laufen."

In seinem neuen Film 'We Are Your Friends' spielt er einen DJ, der gerne auf wilden Partys feiert. Der Star hatte kein Problem damit, dass sich in dem Film alles um Alkohol und Drogen dreht.

"Nein, es hat mit sogar gut getan, eine Rolle zu spielen, mit der ich mich richtig identifizieren konnte. Man muss sich seinen Problemen stellen und nicht immer nur weglaufen", sagte Zac Efron.

Cover Media

— ANZEIGE —