Zac Efron: Drastische Veränderungen

Zac Efron
Zac Efron © Cover Media

Zac Efron (26) hat sein Sozialleben Berichten zufolge stark verändert, nachdem er in der Entzugsklinik war.

- Anzeige -

Trennung von Freunden

So wandte sich der Kino-Liebling ('Wie durch ein Wunder') von vielen Menschen in seinem Leben ab, die ihm nicht gut taten.

Vergangenes Jahr wurde enthüllt, dass der junge Schauspieler heimlich in die Entzugsklinik ging - er bestätigte nicht, was er für für eine Behandlung bekam, obwohl es sich Gerüchten zufolge um eine Sucht-Therapie handelte.

Heute hat der Darsteller wieder auf den rechten Weg gefunden - dabei hat er sich auch von seinem bisherigen Lebensstil verabschiedet. "Er schnitt jeden aus seinem Leben, der Teil der Partyszene war", verriet ein Insider gegenüber dem 'People'-Magazin. Heute ist das Sozialleben von Efron deutlich ruhiger und er zieht es vor, sich nicht mehr auf Hollywood-Feten volllaufen zu lassen. Nun will er sich wieder vollends auf die Karriere konzentrieren und genießt es, während seiner Freizeit Drehbücher zu lesen. Auch Sport spielt in dem Leben des Frauenschwarms eine große Rolle - was der Grund dafür sein könnte, wieso er bei den diesjährigen MTV Movie Awards für den Preis als heißester Oben-Ohne-Star nominiert wurde. Die Ehre hat er einer Szene seines Komödie 'Für immer Single?' zu verdanken, in der er ohne Shirt zu sehen ist. Außerdem zeigte der Star auch in der Produktion 'Bad Neighbors' viel Haut, obwohl er vor Kurzem zugab, dass es ihm total peinlich war, seine Muckis für die große Leinwand spielen zu lassen.

Aber Spaß beiseite: Die Nüchternheit und eine komplette Genesung sind Zac Efron sehr wichtig, weshalb er regelmäßig zu Treffen geht. Anscheinend setzt der Star den Plan, trocken zu bleiben, auch in die Tat um, da er mit einem 'sechs Monate'-Chip gesichtet wurde, der aussagt, dass er seit sechs Monaten trocken ist. Doch ein Kumpel bestätigte, dass es nicht immer leicht für den Hollywoodstar sei. Der Insider sagte, dass Efron "Versuchungen" widerstehen müsse. Ein anderer Alleswisser sagte jedoch, dass er "komplett engagiert dabei ist, jetzt nüchtern zu sein."

Der Schauspieler erschien auch zu den diesjährigen Oscars und hatte einen Trainer dabei, der ihm half, den Abend nüchtern durchzustehen. Über seine Zeit während der Behandlung sprach der 'High School Musical'-Schwarm schon zuvor nicht viel und entschied sich schon in der Vergangenheit lieber dafür, sich auf das Positive darin zu konzentrieren, als er darüber während eines Fernseh-Interviews ausgefragt wurde. "Ich bin in der besten Verfassung, in der ich je war. Ich war niemals zuvor glücklicher. Ich bin außergewöhnlich dankbar für diese Typen und dass ich hier für diesen Film werben darf. Die Dinge stehen gut. Danke fürs Nachfragen", bemerkte Zac Efron damals im Gespräch mit den Moderatoren der 'Today Show'.

© Cover Media

— ANZEIGE —