Zac Efron: Die Dämonen von damals

Zac Efron
Zac Efron © Cover Media

Zac Efron (26) gab zu, dass es viel Arbeit bedurfte, damit er sich in seiner eigenen Haut endlich wohl fühlte.

- Anzeige -

Vorm Entzug war's heftig

Der Schauspieler ('Für immer Single?') ließ sich Berichten zufolge vergangenes Jahr zwei Mal in einer Klinik behandeln, weil er Probleme mit Alkohol und Drogen hatte. Während eines Auftrittes mit dem Überlebenskünstler Bear Grylls (40) und dessen NBC-Show 'Running Wild With Bear Grylls', bei dem sich die zwei Männer beispielsweise von einem 45-Meter-Wasserfall abseilten, sprach der Darsteller darüber, wie sein Leben war, bevor er sich professionelle Hilfe besorgte. "Ich gelang an den Punkt, an dem ich mich weniger um die Arbeit gekümmert und mehr auf das Wochenende gewartet habe, wo ich es nicht erwarten konnte auszugehen und loszulassen und Spaß zu haben", gab er gegenüber dem britischen Abenteurer zu. "Doch als es schwierig wurde, es durch den Montag und Dienstag zu schaffen, wurde mir klar, dass die Dinge nicht gut liefen."

Nach diesem Moment habe er sich von seinen Dämonen befreit und wisse heute, wie er mit dem Ruhm zurechtkommen kann. Eben nicht mit Drogen: Ich will einfach nie wieder etwas von außen zuführen müssen, um mich gut mit meinem Äußeren zu fühlen, um mich wohl in meiner Haut zu fühlen. Und das braucht viel Arbeit. Es geht einfach um Meditation, darum anzuhalten und sein Hirn runterzufahren."

Während seines extremen Trips mit Bear hatte der Star viel Zeit, über seine Vergangenheit nachzudenken. Darüber hinaus hatte er das Vergnügen, Würmer essen zu müssen, da den beiden Männern während ihres zweitägigen Ausflugs keine Lebensmittel gestellt wurden. Doch trotz dieser harten Prüfungen, die in der Natur auf ihn warteten, empfand der Hollywood-Schönling die Erfahrung als befreiend. "So lebendig habe ich mich noch nie gefühlt", schwärmte Zac Efron: "Ich habe noch nie einen Film gemacht, der so eine Herausforderung war - ich habe noch nie etwas wie das hier gemacht. Ich bin ziemlich schockiert."

Cover Media

— ANZEIGE —