Hollywood Blog by Jessica Mazur

Yoko Onos Männerkollektion sorgt für kollektives Gelächter

Yoko Onos Männerkollektion sorgt für kollektives Gelächter
Yoko Onos Männerkollektion sorgt für kollektives Gelächter © Bildquelle: openingceremony.us

von Jessica Mazur

Na, Mädels! Habt ihr schon eine Idee, was ihr eurem Liebsten in diesem Jahr zu Weihnachten schenkt? Nein? Dann kommt hier die Lösung. Yoko Ono hat nämlich eine Männerkollektion auf den Markt gebracht, die alles erfüllt, was Mann sich schon immer gewünscht hat.

- Anzeige -

Wie z.B. ein hautenges, durchsichtiges Netzhemd, schulterfrei und im zarten Pink! Oder wie wäre es mit einem Bandeau-Top mit eingebauten LED-Lampen? Zu auffällig? Dann ist vielleicht der Kapuzenpulli mit aufgemaltem Hinterteil genau das Richtige, die passende Hose mit aufgedruckter Hand im Schritt gibt es auch noch dazu. Klingt doch verlockend, oder...?

Okay, ich sag mal so: Wer einen Blick auf Yoko Onos Kollektion wirft, wird sich zuerst einmal die Frage stellen, ob das Ganze ein Witz sein soll. So geht es den US-Medien auch. Die rätseln nämlich seit zwei Tagen, ob die Stücke, die in Partnerschaft mit dem Fashion Label Opening Ceremony entstanden, tatsächlich ernst gemeint sind.

Es sieht so aus, denn hier in den Staaten sind die guten oder sagen wir mal interessanten Stücke als Yoko Ono Fashions For Men bereits im Handel erhältlich. Humberto Leon, Miteigentümer von Opening Ceremony, versucht Yokos Entwürfe gegenüber Womens Wear Daily so zu erklären: Ich denke, dass sie sich einfach in John Lennons Körper verliebt hat und alle Körperteile betonen wollte, die sie liebte.

Yoko Ono selbst bestätigte diese Art der Interpretation ihrer Entwürfe. Sie sagte nämlich, dass die Skizzen, aus denen die Teile entstanden sind, seit 1969 in ihrer Schublade liegen. Na, das erklärt einiges...  Ich war ganz angetan davon, wie toll mein Mann aussah. Das hat mich inspiriert, Fashions for Men zu kreieren, sagt sie. Ich hatte das Gefühl, es wäre eine Schande, wenn es keine Kleidung gäbe, die seinen super sexy Körper betont. Die ganze Serie entstand also aus Liebe zu seinem heißen Körper und ich schenkte ihm alles als Hochzeitsgeschenk. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie er ausgeflippt ist und mich nur noch mehr liebte. Na, das lassen wir am besten mal unkommentiert so stehen...

Trotzdem bleibt die Frage offen: Wer soll das, bitteschön, anziehen? Das ein oder andere Teil könnte ich mir auf der nächsten West Hollywood Gay Pride vorstellen. Aber im täglichen Leben scheinen mir Hosen mit freigelegten Knien, Jacken mit freigelegten Taillen, Gürtel mit Klingelknopf und String Tangas mit eingebauter Glühbirne nicht so richtig praktisch zu sein.

Doch eins ist klar: Die Kollektion, die extra pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kam, würde unterm Weihnachtsbaum bestimmt für einige Lacher sorgen. Also, schnell zugreifen. Die Fashions for Men Kollektion ist nämlich streng limitiert. Nicht, dass die kniehohen Peeptoe Stiefel für 750 Dollar ausverkauft sind, bevor ihr zugreifen konntet...;-)

Fotos der Kollektion könnt ihr euch auf www.Facebook.com/HollywoodBlog anschauen. Lohnt sich!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur