Xavier Naidoo: Lasst euch auf die neuen Künstler ein

Xavier Naidoo: Lasst euch auf die neuen Künstler ein
Xavier Naidoo © Cover Media

Xavier Naidoo (43) glaubt, die zweite Staffel von 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' wird einen "anderen Geist" versprühen als die erste. Am 19. Mai geht es wieder los: Der erfolgreiche Sänger ('Nicht von dieser Welt') hat einen neuen Schwung Kollegen eingepackt und ist mit ihnen nach Südafrika gefahren, um Musik zu machen. Dieses Mal mit dabei: Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld, Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel von Die Prinzen, PUR-Sänger Hartmut Engler, Christina Stürmer und Daniel Wirtz. VOX zeigt die zweite Staffel der Musik-Event-Reihe immer dienstags um 20.15 Uhr und die große Frage ist natürlich: Kann die erste Staffel überhaupt getoppt werden?

- Anzeige -

2. Staffel 'Sing meinen Song'

Im Interview mit dem Sender sagte Xavier dazu:

"Wenn man den Vergleich ziehen möchte, wird es glaube ich schwierig. Diese Momente von Andreas [Gabalier] und mir zum Beispiel, das will man so auch gar nicht mehr wiederholen. Man würde die Ereignisse ein bisschen mit Füßen treten, wenn man sagt, dass wir es genauso wie in der ersten Staffel wieder hinkriegen wollen. Man muss sich auf die neuen Künstler und ihre Geschichten einlassen."

Vor allem die humorigen Prinzen-Sänger sorgen mit Frotzeleien für einen neuen Wind. "Da wird glaube ich einfach ein anderer Geist sein, aber mit Sicherheit auch einer, den man sehr feiern kann", betonte Xavier.

In Staffel 1 reiste der Chart-Liebling mit Sasha, Sandra Nasic, Andreas Gabalier, Roger Cicero, Sarah Connor und Gregor Meyle nach Südafrika, die Truppe konnte das TV-Publikum ganz für sich gewinnen: Im Durchschnitt schalteten 1,9 Millionen Menschen ein, Topquoten für VOX. Im Dezember lud Xavier Naidoo dann zu 'Sing meinen Song - das Weihnachtskonzert' ein.

Cover Media

— ANZEIGE —