Xavier Naidoo: Ein großer Traum wird wahr!

Xavier Naidoo: Ein großer Traum wird wahr!
Xavier Naidoo © Cover Media

Xavier Naidoo (44) freut sich riesig, für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 singen zu dürfen.

- Anzeige -

Eurovision Song Contest

Während in den vergangenen Jahren stets die ARD-Zuschauer in einem Vorentscheid entschieden, wer für die Bundesrepublik beim alljährlichen Musikwettbewerb antreten solle, geht die ARD diesmal einen anderen Weg. Intern wurde der Sänger ('Dieser Weg') ausgewählt, die Zuschauer werden lediglich über den Song abstimmen dürfen, mit dem er dann im Mai in Stockholm auf der Bühne stehen wird.

"Ein großer Traum wird wahr", verkündete Xavier selbst in einem Video, das auf der Facebook-Seite von Eurovision Song Contest Deutschland veröffentlicht wurde. "Ich darf Deutschland beim ESC vertreten! Ich kann's nicht fassen und bin natürlich sehr aufgeregt und brauche auch eure Unterstützung, denn wir müssen erstmal den Song finden, mit dem ich dahin gehe." Er selbst würde sich über einen deutschsprachigen Song freuen, "aber (es) kann natürlich auch ein englischer sein", fügte er hinzu.

Doch warum muss sich Xavier nicht erst in einem Vorentscheid beweisen? "Xavier Naidoo ist ein Ausnahmekünstler, der seit knapp 20 Jahren seinen Platz im deutschen Musikleben hat. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ihn direkt zu nominieren", erklärte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber. "Dass Xavier bereit ist, für Deutschland in Stockholm zu singen, ist zugleich Verpflichtung, ihm die besten Voraussetzungen für seinen Auftritt zu schaffen. Deshalb haben wir in diesem Jahr das Verfahren geändert: Wir bitten die besten Produzenten und Komponisten Deutschlands, für Xavier zu schreiben."

Am 18. Februar wird Xavier Naidoo die eingereichten Songs in der Show 'Unser Song für Xavier' vorstellen, noch am selben Abend wird dann der Gewinnersong gekürt. 

Cover Media

— ANZEIGE —