'X Factor'-Finalistin Kerry McGregor: Sie wurde nur 37 Jahre alt

Kerry McGregor war seit ihrem 13. Lebensjahr an den Rollstuhl gefesselt.
Kerry McGregor schafte es 2006 ins Finale der britischen 'X Factor'-Ausgabe. © WENN, DSAA/ZOB

Sie verlor den Kampf gegen den Krebs

Große Trauer um Kerry McGregor: Die 'X Factor'-Finalistin, die im Jahr 2006 in der britischen Ausgabe mitmachte, ist im Alter von nur 37 Jahren gestorben. Die Sängerin hat den Kampf gegen Blasenkrebs verloren, berichtet die 'Daily Mail'.

- Anzeige -

Kerry musste schon früh einen schweren Schicksalsschlag ertragen. Durch einen Unfall als 13-Jährige war sie an den Rollstuhl gefesselt. Daher absolvierte sie ihre Auftritte bei der Castingshow sitzend - und gewann die Herzen des Publikums und ihrer Mentorin Sharon Osbourne.

Durch ihre Willenskraft und ihren Mut war sie für viele ein Vorbild - so auch für die 'Britain's Got Talent'-Gewinnerin Susan Boyle."Susan schrieb in ihrer Autobiografie, dass Kerrys Auftritt bei 'X Factor' ihr Mut gemacht habe, bei 'Britain's Got Talent' mitzumachen", zitiert die Zeitung Kerrys Manager. Die beiden wollten zusammen auch ein Duett aufnehmen, erklärte er weiterhin.

Im September 2010 wurde bei Kerry McGregor Blasenkrebs diagnostiziert. Doch sie wollte nicht aufgeben und für ihr Leben kämpfen: "Es ist kleinzelliger Krebs, der sich sehr schnell ausbreitet. Ich war nicht überrascht. Es ist ein schwerer Kampf, aber ich möchte leben. Ich habe noch so viel vor", erklärte sie im April 2011.

Um den Krebs zu bekämpfen, unterzog sich McGregor einer dreimonatigen Chemotherapie, durch die sie fast taub wurde. Doch leider war dies ein Kampf, den die tapfere 37-Jährige nicht gewinnen konnte.

"Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass Kerry heute den Kampf gegen den Krebs verloren hat. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihrer Familie und ihren Freunden", teilte ihr Management am 4. Januar mit. Kerry McGregor hinterlässt ihren Lebensgefährten und ihren siebenjährigen Sohn Joshua.

Bildquelle: WENN

— ANZEIGE —