Hollywood Blog by Jessica Mazur

Würstchenbude als TOP-Adresse!

Würstchenbude als TOP-Adresse!
Würstchenbude als TOP-Adresse!

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Hilfe, ich platze gleich! Ich komme gerade von PINK'S und habe mich eindeutig überessen...

PINK'S ist ein Hot Dog-Stand auf der La Brea Avenue, und neben dem Walk of Fame, dem Hollywood Sign und seit neustem dem Haus von Paris Hilton, vermutlich eins der wichtigsten Markenzeichen Hollywoods.

Obwohl die Hollywoodianer an sich ja sehr darauf bedacht sind, nur non-fat, sugar-free und low-carb Produkte zu konsumieren, macht für einen Hot Dog von PINK'S so gut wie Jeder eine Ausnahme. Kein Wunder also, dass es vor dem Stand, den es bereits seit über 67 Jahren gibt (da soll noch mal einer sagen, die Amis hätten keine Kultur!) zu jeder Tages- und Nachtzeit eine ewig lange Warteschlange gibt. Aber ich kann bestätigen: das Anstellen lohnt sich.

Außerdem kann man die Wartezeit gut nutzen, in dem man die lange Hot-Dog Karte studiert. Es ist wirklich unfassbar, wie viele verschiedene Kombinationen man aus einem Brötchen und einer Wurst herausholen kann: da gibt es den 'Herr der Ringe'-Hot Dog, bei dem das Würstchen durch Zwiebelringen gesteckt wird, den 'Mullholland Drive'-Hot Dog mit Pilzen und Bacon, den 'The Today Show'-Hot Dog bei dem gleich zwei Würstchen in einem Brötchen stecken oder aber den PINK`S Klassiker: den Chili Dog, mit Käse, Chili und wahlweise Sauerkraut, für den ich mich entschieden habe.

Ich gebe zu, ein Hot Dog mit Chili und Sauerkraut hört sich erstmal nur so mittel lecker an (und sieht vor allem auch nur mäßig lecker aus...), hat aber wirklich gut geschmeckt.

Das eigentlich Interessante an PINK'S ist aber das hohe Star-Aufkommen. In der kleinen Bude gehen nämlich mehr Celebrities aus und ein als in so manchem hippen Hollywood Club. Die Wände sind darum tapeziert mit Fotos der prominenten Kundschaft: Nicole Kidman, Tom Hanks, Jennifer Garner, Charlie Sheen, Aerosmith, sowie Namensvetter Snoop Dog (haha)... alle schon da gewesen. Und Bruce Willis hat bei PINK'S sogar damals um die Hand von Demi Moore angehalten! (Vermutlich hatte er den Ring als Überraschung in der Chili-Sauce versteckt, der alte Romantiker...;-)).

Wer also mal in der Stadt sein sollte und ein paar Stars sehen möchte oder einfach einen echten 'all american'-Hot Dog essen möchte, dem kann ich PINK'S nur wärmstens empfehlen. Ein gut gemeinter Tipp allerdings noch: nach einem Hot Dog aufhören!!! Puh... hatte ich schon erwähnt, dass ich gleich platze...!?!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Würstchenbude als TOP-Adresse!
© Bild: Jessica Mazur