Wrestling-Legende "Rowdy" Roddy Piper ist tot

Wrestling-Legende "Rowdy" Roddy Piper ist tot
"Rowdy" Roddy Piper 2012 bei einer Veranstaltung im Madison Square Garden, New York © ddp images

Erneut ein harter Schlag für alle Wrestling-Fans: Der einstige WWE-Star der 1980er Jahre, "Rowdy" Roddy Piper, ist gestorben. Wie "Tmz.com" meldet, soll der charismatische Ex-Profi-Sportler am Freitag tot in seinem Haus in Hollywood, Kalifornien, aufgefunden worden sein. Demnach habe er Donnerstagnacht einen Herzstillstand im Schlaf erlitten. Piper wurde 61 Jahre alt. Sein Sprecher sagte: "Ich bin am Boden zerstört. Er war nicht nur mein Klient, sondern ein guter Freund, und einer der großzügigsten, aufrichtigsten und authentischsten Menschen, die ich jemals kennen gelernt habe. Das ist ein großer Verlust für uns alle."

- Anzeige -

Herzstillstand im Schlaf

Roderick George Toombs, wie er eigentlich hieß, kam am 17. April 1954 in Saskatoon, Kanada, zur Welt. Bei seinen Auftritten in den Wrestling-Ringen trug er stets einen Kilt, denn seine Vorfahren stammten aus Schottland. Zum Einmarsch spielte ein Dudelsack. Bei den Fans war der wilde Schotte so beliebt, weil er die besten Kampfreden hielt und sich so richtig böse präsentieren konnte. Legendär sind viele seiner Sprüche, vor allem aber der: "I am the reason Hulk Hogan lost his hair" ("Ich bin der Grund, warum Hulk Hogan sein Haar verloren hat").

2006 wurde bei ihm das Hodgkin-Lymphom diagnostiziert, eine eher seltene Krebserkrankung des Lymphsystems. Doch er nahm den Kampf auf und im November 2014 gab er seinen Erfolg bekannt: Er sei krebsfrei. Das soll auch bis zu seinem Tod so geblieben sein, wie ein nicht näher genanntes Familienmitglied "TZM" sagte. "Unsere Familie ist zutiefst betrübt über den plötzlichen Tod unseres Vaters und geliebten Ehemannes", wird die Quelle weiter zitiert. Roddy Piper war seit 1982 mit Kitty Toombs verheiratet und Vater von vier Kindern.

spot on news

— ANZEIGE —