WrestleMania 31: So spannend war das Mega-Event

WrestleMania 31: So spannend war das Mega-Event
WrestleMania 31: Chaos pur beim "Andre The Giant Memorial Battle Royal" © imago/ZUMA Press

Fast 77.000 Menschen live im Levi's Stadium in Santa Clara, Millionen Zuschauer an den heimischen TV-Geräten: In der Nacht auf Montag stieg wieder das alljährliche Groß-Event WrestleMania. Auch bei der nunmehr 31. Ausgabe sorgten der Veranstalter und die Athleten dafür, dass sich das Publikum dank unerwarteter Momente gut unterhalten fühlte.

- Anzeige -

Hulk Hogan und The Rock

Zum Aufwärmen gab es in der Kickoff-Show ein Tag-Team-Match, das Cesaro und sein Partner Tyson Kidd gegen ihre Kontrahenten The Usos, The New Day und Los Matadores gewinnen konnten. Dann wurde es so richtig chaotisch, denn für das "Andre The Giant Memorial Battle Royal" stiegen gleichzeitig 30 Teilnehmer in den Ring. Das Durcheinander aus Muskelbergen konnte schließlich Big Show für sich entscheiden.


Das Haupt-Event begann direkt mit einem Fan-Favoriten, einem Leiter-Match. In der Mitte über dem Ring wird der Champion-Gürtel aufgehängt. Der Wrestler, der es schafft eine Leiter empor zu klettern und sich den Gürtel zu schnappen, ist der Sieger. Dieses Mal entschied Publikums-Liebling Daniel Bryan das Match für sich und stach Wade Barrett, Dolph Ziggler, Stardust, Luke Harper, R-Truth und Dean Ambrose aus. Danach trat Randy Orton gegen Seth Rollins an. Besonders das Ende war überraschend, konnte Orton mit seinem Finishing Move, einem "RKO", Rollins unerwartet auf die Bretter schicken.


Es folgte ein wahrer Höhepunkt, ein Match zwischen den beiden Wrestling-Legenden Sting und Triple H. Nach spektakulären Einmärschen zeigten die beiden, dass sie noch nichts verlernt haben. Doch der Ring-Krieg sollte nicht nur von den beiden Ikonen ausgefochten werden: Die Musik der legendären nWo ertönte und Hulk Hogan ("Rocky III - Das Auge des Tigers"), Scott Hall und Kevin Nash eilten Sting zur Hilfe, während die DX-Mitglieder Billy Gunn, Road Dogg und Shawn Michaels ihrem Kollegen Triple H unter die Arme greifen wollten. Schließlich entschied Triple H das Match für sich und reichte Sting nach dem Match die Hand. Tolle Geste!


Das Tag-Team-Duell der WWE-Diven entschieden Paige und AJ Lee gegen die Bella Twins für sich, bevor John Cena das Titel-Match gegen Rusev, der für seinen Aufmarsch im Panzer auffuhr, zu seinen Gunsten beendete. Auch Superstar The Rock ("Hercules") und MMA-Fighterin Ronday Rousey ("The Expendables 3") waren sich für einen Auftritt nicht zu Schade und beförderten Triple H und Stephanie McMahon in einem kleinen Zwischenspiel aus dem Ring.


Überraschender neuer World Heavyweight Champion

Zeit für den Auftritt einer weiteren Legende: Der Undertaker stellte sich seinem Kontrahenten Bray Wyatt. Zwölf Monate nach seinem vermeintlich letzten Match, der Niederlage gegen Brock Lesnar, meldete sich der "Deadman" zurück. Mit gleich zwei Tombstone Piledrivern beförderte der Undertaker Wyatt schließlich auf den Ringboden und holte sich den verdienten Sieg.


Danach ging es zum letzten Kampf von WrestleMania 31: Eine Auseinandersetzung um den Schwergewichts-Titel zwischen Brock Lesnar und Roman Reigns. Die beiden bekriegten sich auf das Äußerste, bevor es eine erneute Überraschung geben sollte - denn genau dieser Titel ging am Schluss an keinen der beiden. Seth Rollins griff in das Match ein und konnte die Situation ausnutzen. Er bezwang seine geschwächten Kontrahenten und hält nun den Gürtel in den Händen. Ein würdiges Ende für eine tolle Show.

— ANZEIGE —