Wotan Wilke Möhring bekommt eine neue Kollegin

Wotan Wilke Möhring
Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring © dpa, Soeren Stache

Wotan Wilke Möhring (47) ermittelt noch zweimal mit Petra Schmidt-Schaller (34), dann steht ihm Franziska Weisz (34) zur Seite. 'Verbrannt', die Folge, die im Herbst laufen soll, wird der letzte gemeinsame Fall des Hamburger Ermittlerduos Thorsten Falke und Katharina Lorenz sein: Nach Informationen der 'Bild am Sonntag' gibt die beliebte Schauspielerin noch in diesem Jahr nach sechs Folgen ihre Dienstmarke wieder ab.

- Anzeige -

Co-Star-Wechsel beim 'Tatort'

Ihre Nachfolgerin soll dem Bericht zufolge die Wienerin Franziska Weisz werden, die schon kurz nach Ostern mit Wotan vor die Kamera tritt. Das bestätigte jetzt der Norddeutsche Rundfunk.

Am 6. April sind Wotan Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller aber zunächst einmal in 'Tatort: Frohe Ostern, Falke' zu sehen - einem so genannten Event-'Tatort', der speziell für Ostern gedreht wurde. Darin überfällt die Aktivistengruppe Bad Easter Bunnies eine Charity-Gala und nimmt 80 Gäste als Geiseln, unter ihnen auch Katharina Lorenz, die im Fokus der Geschichte steht. Die Aktivisten fordern eine Amnestie für Abschiebeflüchtlinge - ein aktuelles und brisantes Thema also.

Genau das steht für Wotan Wilke Möhring auch im Mittelpunkt seiner Arbeit als Bundespolizeiermittler, wie er gegenüber dem 'NRD' betonte: "Mir ist wichtig, dass jeder Fall einen politischen Mehrwert hat, und es um Themen geht, die ein bisschen anders sind, als ein Giftmord in einer Luxusvilla."

Cover Media

— ANZEIGE —