Woran starb Amy Winehouse wirklich?

Amy Winehouse: Obduktion blieb ergebnislos
Woran starb Amy Winehouse wirklich? © Will Alexander / WENN, ZWE

Eigentlich sollte eine Obduktion von Amy Winehouse' Leiche Klarheit darüber bringen, warum die Sängerin am 23. Juli so plötzlich in ihrer Londoner Wohnung gestorben ist. Doch leider blieb die erste Untersuchung bislang ergebnislos. Wie die Polizei mitteilte, gibt es bislang keinen "offiziellen Grund" für ihren Tod.

- Anzeige -

Ob tatsächlich Drogen im Spiel waren, sollen jetzt weitere Blutuntersuchungen klären. Mit den Ergebnissen der toxikologischen Tests sei aber erst in vier Wochen zu rechnen.

Woran starb Amy Winehouse wirklich?
© Reuters, STEFAN WERMUTH

Währenddessen versucht Amys Familie ihre Trauer zu verarbeiten. Trost finden sie dabei vor allem bei den Fans ihrer verstorbenen Tochter. Doch warum tun ihre Eltern das? Warum machen sie ihren Schmerz so öffentlich?

Die Begründung von Amys Vater Mitch überrascht: "Ich kenne viele von Ihnen. Sie begleiten uns seit fünf, sechs Jahren, richtig? Ich bin glücklich, dass Sie da sind. Ich kann Ihnen nicht sagen, was das für uns bedeutet. Das macht es um einiges leichter für uns."

In wenigen Wochen werden wir hoffentlich wissen, warum das Leben von Amy Winehouse in so jungen Jahren zu Ende gehen musste.

(Bildquelle: WENN / Reuters)

— ANZEIGE —