Woody Allen: Ich habe sie nicht missbraucht

Woody Allen
Woody Allen © Cover Media

Woody Allen (78) wehrt sich gegen die Missbrauchsvorwürfe seiner Tochter Dylan Farrow (28).

- Anzeige -

Er wehrt sich

Die junge Frau hatte in der 'New York Times' einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sie ihn des sexuellen Missbrauchs bezichtigt. Der Regisseur ('Blue Jasmine') habe sich an ihr vergangen, als sie sieben Jahre alt war.

In einer Stellungnahme an 'Variety' ließ der Kult-Star die Vorwürfe dementieren: "Herr Allen hat den Artikel gelesen und findet ihn unwahr und beschämend. Er wird sehr bald antworten. Damals [als die Vorwürfe erstmals aufkamen] wurde vom Gericht eine sorgfältige Untersuchung durch unabhängige Experten angeordnet. Die Experten kamen zu dem Ergebnis, dass es keine glaubhaften Hinweise für einen Missbrauch gebe, dass Dylan Farrow nicht zwischen Fantasie und Realität unterscheiden könne und dass Dylan Farrow wahrscheinlich von ihrer Mutter Mia Farrow angeleitet wurde. Es wurde niemals Anklage erhoben."

Laut 'TMZ' wurde Woody Allen nach der Veröffentlichung des Briefes im Madison Square Garden gesehen, wollte sich zu den neuen Vorwürfen aber nicht äußern. Der Regisseur schaute sich mit seiner Frau Soon-Yi und den Töchtern Bechet und Manzie das Basketballspiel der New York Knicks gegen Miami Heat an.

In ihrem offenen Brief erklärte Dylan, dass sie der Missbrauch jahrelang zu Schaffen machte: "Dass er damit durch kam, verfolgte mich, während ich erwachsen wurde. Ich fand es entsetzlich, wenn ich von Männern angefasst wurde. Ich entwickelte eine Essstörung, fing an, mich zu ritzen. Die Folter wurde durch Hollywood verschlimmert. Alle außer einigen wenigen (meinen Helden) verschlossen die Augen. Jedes Mal, wenn ich das Gesicht meines Peinigers sah - auf einem Poster, einem T-Shirt oder im Fernsehen - konnte ich meine Panik nur so lange verbergen, bis ich einen Platz fand, an dem ich alleine sein und zerbrechen konnte."

1993 wurden Mia Farrow nach einem erbitterten Sorgerechtsstreit die Kinder zugesprochen. Schon damals behauptete sie, Woody Allen hätte die damals siebenjährige Dylan unsittlich berührt. Der Regisseur hatte damals erklärt, die Behauptungen seien rachemotiviert, da Farrow ihm seine Affäre mit der gemeinsamen Adoptivtochter - seiner heutigen Frau Soon-Yi - nicht verzieh.

© Cover Media

— ANZEIGE —