Wollte Sebastian Münster eine 15-Jährige vergewaltigen?

Der Schauspieler Sebastian Münster posiert am Mittwoch (22.08.2007) in Köln bei den Dreharbeiten zur Sat.1-Comedy Serie "IT-Crowd". Münster spielt den Computerverrückten Tom Zacher, der in der IT-Abteilung bei der Bornholm AG arbeitet. Er versteht zw
Sebastian Münster © picture-alliance/ dpa, Jörg Carstensen

Sebastian Münster kann sich angeblich nicht erinnern

Schauspieler Sebastian Münster (45) muss sich erneut vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Er soll im Dezember 2016 versucht haben, ein 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen. Daran erinnern kann er sich angeblich nicht...

"Ich sehe mich auf ihr"

"Er legte ihr den Arm um den Hals, zerrte sie in eine Grünanlage", heißt es in der Anklage laut 'Bild'-Informationen. Auf ihrem Schulweg soll Sebastian Münster eine Schülerin in Hürth überrascht haben. Er habe sie mit einem Messer bedroht, ihr ins Gesicht geschlagen und sich auf sie gelegt. "Er forderte sie auf, die Hose auszuziehen", so der Staatsanwalt.

Als ein Anwohner dem Mädchen zur Hilfe kam, soll Münster geflüchtet sein, konnte aber festgehalten werden. Der Schauspieler selbst könne sich an keine Einzelheiten mehr erinnern, da er in einem Drogen- und Alkoholrausch gewesen sei. "Ich habe nur einzelne Bilder", sagt Sebastian Münster. "Ich bin ausgestiegen. Ich hab noch ein Bild, wie ich sie umarme. Ich sehe mich auf ihr. Dass es laut war. [...] Ich habe es ja getan. Ich habe einer jungen Frau Gewalt angetan."

Er ist bereits ein vorbestrafter Sextäter

Sebastian Münster ist ein vorbestrafter Sextäter. 2010 wurde er zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er sich in Bonn an einer Mutter und ihrer Tochter vergangen und eine Prostituierte überfallen hatte. Wegen seiner Drogenabhängigkeit kam er in eine Entzugsklinik, aus der er 2013 entlassen wurde.

Der Prozess wird fortgesetzt.