Wollte Peaches Geldof einen Entzug machen?

Peaches Geldof Überdosis Heroin Todesursache
Machte Peaches Geldof heimlich einen Entzug? © REUTERS, LUKE MACGREGOR

"Du darfst niemandem davon erzählen"

Peaches Geldof versuchte vor ihrem Tod angeblich noch, sich in einem Drogen-Center Hilfe zu holen. Heimlich, denn Ehemann Thomas Cohen sollte nichts von ihrem Heroin-Rückfall erfahren. Das berichtet die britische Boulevardzeitung 'The Sun'. Aber ahnte er wirklich nicht, dass seine Frau wieder abhängig war? Neue Untersuchungsergebnisse der Polizei werfen Fragen auf.

- Anzeige -

"Sie trug einen Kapuzenpulli, um sich zu verkleiden", erzählt ein Insider, der das It-Girl in der Hilfseinrichtung getroffen haben will, dem Blatt. Geldof sei wöchentlich da gewesen und habe peinlich genau darauf geachtet, dass niemand sie erkennt. "Als ich sie das erste Mal sah, dachte ich gleich, dass ich sie von irgendwoher kenne und fragte nach. Da meinte sie, ihr Name wäre Peaches und es machte Klick - Peaches Geldof. Sie stellte klar: 'Du darfst niemandem davon erzählen.' Sie wollte nicht, dass ihr Mann es herausfindet." Doch wie viel - oder eher wie wenig - wusste Thomas Cohen tatsächlich? Wie die Polizei jetzt bekannt gab, war er es, der Peaches am Tag ihres Todes leblos fand.

Ein Umstand, der neue Fragen aufwirft: Zum Beispiel die nach den Drogen und den dazugehörigen Utensilien. Ein Fixerbesteck etwa konnte die Polizei nirgendwo finden. Dabei belegt ein Bericht der Gerichtsmedizin eindeutig, dass Peaches kurz vor ihrem Tod Heroin konsumierte, wie auch immer sie es sich verabreicht hat. Ermittler gehen davon aus, dass die Droge sehr wahrscheinlich eine Rolle bei ihrem Ableben spielte. Der Verdacht: Cohen könnte die Beweise beiseite geschafft haben, um den Rückfall zu vertuschen und so die Erinnerung an seine verstorbene Frau zu wahren.

Doch neben den traurigen Ermittlungen gibt es auch Positives zu berichten: Peaches' Vater Bob Geldof hat sich nach 18 Jahren Beziehung mit seiner Freundin Jeanne Marine verlobt. "Bob und Jeanne sind durch die Hölle gegangen, aber sie wollen erreichen, dass etwas Gutes daraus erwächst“, sagte Jerry Hall, eine enge Vertraute der 49-Jährigen, der 'Daily Mail'.

Bobs Tochter Peaches hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Drogen-Eskapaden Schlagzeilen gemacht. 2008 musste sie nach einer Überdosis sogar reanimiert werden. Allerdings hieß es, die 25-Jährige habe ihre Süchte besiegt, nachdem sie privat das große Glück mit Thomas und den gemeinsamen Söhnen Phaedra und Astala gefunden hatte. Doch in der Glitzerwelt Hollywoods ist eben oft nichts so, wie es scheint…

Bilderquelle: Reuters

— ANZEIGE —