Wolfgang Petry: Ein bodenständiger Stern am Schlagerhimmel

Schlagersänger Wolfgang Petry
Die Biografie von Wolfgang Petry © picture alliance / Keystone, Röhnert

Wolfgang Petry: Der nette Promi von nebenan

Wolfgang Petry kam am 22. September 1951 mit dem bürgerlichen Namen Franz Hubert Wolfgang Remling zur Welt. Der spätere Sänger und Songwriter lernte schon früh im Leben, Verantwortung zu tragen. Als sein Vater verstarb, kümmerte sich der damals 16-jährige Teenager um seinen fünf Jahre jüngeren Bruder.

- Anzeige -

Bereits während seiner Schulzeit entdeckte er seine Liebe zur Musik. Er gründete die Band ‘Screamers’ und sammelte erste Bühnenerfahrung. 1972 heiratete der gelernte Feinmechaniker seine Frau Rosemarie. 1974 wurde der gemeinsame Sohn Achim geboren. Die junge Familie wohnte Mitte der Siebziger Jahre in bescheidenen Verhältnissen in einer Zweizimmerwohnung.

Wolfgang Petry hatte eine kleine Wäscherei und trat am Wochenende mit einer Cover-Band auf. Heute ist der Sohn Achim selbst als Sänger erfolgreich und Wolfgang Petry ist stolzer Großvater von zwei Enkelsöhnen. Obwohl Wolfgang Petry immer das Musikerdasein genoss, konnte er dem Leben als Promi nie etwas abgewinnen. Zwar liebte er seine Fans und gab auch oft bis spät in die Nacht Autogramme, doch als eher zurückhaltender Mensch waren ihm Medienrummel und After-Show-Partys stets ein Graus. Als bei der Jahrhundertflut im Jahr 2002 tausende Menschen iIhre Besitztümer verloren, versteigerte der Star seine unzähligen Freundschaftsbänder und spendete den Erlös an die Opfer.

2006 wurde Petry das Leben im Rampenlicht endgültig zu viel. Er trennte sich von Lockenmähne und Schnauzbart und gab zur Trauer seiner Fans seinen Rücktritt bekannt. Abgeschieden von der Welt der Promis lebt er in einem ländlichen Gebiet nahe Bonn und pflegt einen gesunden Lebensstil mit viel Sport und ausgewogener Ernährung. 2014 überraschte der Sänger die Schlagerwelt mit einem völlig unerwarteten Comeback und knüpfte nahtlos an vergangene Erfolge an.

— ANZEIGE —