Wolfgang Joop hat keine Zeit mehr für 'GNTM'

Wolfgang Joop hat keine Zeit mehr für 'GNTM'
Wolfgang Joop © Cover Media

Wolfgang Joop (70) wird sich zukünftig wieder mehr um sein Label kümmern und deshalb 'GNTM' den Rücken kehren.

- Anzeige -

Wunderkind ist wichtiger

Der Designer gründete das Unternehmen Wunderkind im Jahr 2003, die Kollektionen zeigt er regelmäßig bei der Paris Fashion Week. Natürlich bedeutet ein eigenes Label sehr viel Arbeit, um die sich Joop nun wieder mehr kümmern will. Seine Jury-Tätigkeit bei 'Germany's next Topmodel' muss er deshalb aufgeben.

"Im Herbst braucht mich mein Label verstärkt. Drei Monate per Laptop und Skype von L. A. aus meine Wunderkind-Geschäfte zu machen - das wäre unverantwortlich gewesen", erklärte er im Interview mit 'Gala'.

Generell war er mit seiner Rolle in der Show auch nicht mehr glücklich. "Worum es mir ging, das kam in der letzten Staffel leider nicht mehr rüber", gab er zu. "Ich habe versucht, meine Erfahrungen aus dem wirklichen Fashion-Business verstärkt einzubringen, aber es ging eben letztlich um Entertainment."

Auch wenn er selbst in den vergangenen Wochen schon mehrmals offen über seinen 'GNTM'-Ausstieg gesprochen hat, wollte Günther Klum (69), Papa und Manager von Moderatorin Heidi Klum (42), dies zuletzt nicht bestätigen. "ProSieben und wir haben nach dem Finale 10 vereinbart, dass wir uns wie jedes Jahr verabreden, um uns über die Staffel 11 zu unterhalten. Bei diesem Gespräch werden die ersten Ideen gemeinsam entwickelt. Die Frage der Jury kommt erst viel später im Herbst auf die Tagesordnung. Das erste Gespräch hat noch nicht stattgefunden", betonte er kürzlich im Interview mit 'kress.de'.

Gerüchten zufolge soll genau wie Wolfgang Joop auch Thomas Hayo (46) nicht mehr in der Jury dabei sein. Er selbst äußerte sich dazu bisher nicht dazu, ließ sein Management laut 'Gala' allerdings ausrichten, dass seine Entscheidung noch nicht gefallen sei.

Cover Media

— ANZEIGE —