WM 2014: Lilly Becker nach Hollands Niederlage am Boden zerstört

Lilly Becker ist sooooo traurig
Nach dem WM-Niederlage ist Lilly Becker am Boden zerstört. © Splash News

Auf Twitter schreibt sich Lilly Becker den WM-Frust von der Seele

Aus! Argentinien hat die Niederlande im Elfmeterschießen nach einem zähen Spiel aus der WM geschossen. Nicht nur in Holland sind die Oranje-Anhänger fassungslos, auch Lilly Becker ist nach der Niederlage am Boden zerstört.

- Anzeige -

Die Ehefrau von Boris Becker wurde in Rotterdam geboren und hatte die ganze WM über auf Twitter ihre Landsmänner angefeuert. Dort bringt sie jetzt ihre Trauer zum Ausdruck: "Es tut soooooooo weh ... Ich heule gerade … Warum zur Hölle hat Louis van Gaal den Torwart nicht ausgewechselt???" Und im Hinblick auf das Finale Deutschland gegen Argentinien stellt die 38-Jährige trocken fest: "Ok, Deutschland hat die WM gewonnen."

Zum Glück aber schlagen mehrere Herzen in Lillys Brust, schließlich hat sie dank ihres Mannes Boris Becker (46) und Sohnemann Amadeus ein inniges Verhältnis zu Deutschland. Und so konnte das Model nur eine Stunde nach dem Herzschmerz twittern: "Ich bin sauer, aber die Liebe zu Deutschland fließt durch meine Adern. ABER warum ist Holland immer der verdammte ewige Zweite?"

Tja, in vier Jahren haben Lillys Favoriten ja eine neue Chance. Jetzt steht für Lilly Becker erst mal eine Reise nach Kroatien an. Sie postete ein Bild vom Londoner Flughafen, auf dem die Anzeigetafel mit einem Flug nach Dubrovnik zu sehen ist. Lillys Kommentar: "Das wird mich aufheitern."

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —