WM 2014: Jennifer Lopez singt jetzt doch bei der Eröffnungsfeier

Also doch: Jennifer Lopez tritt bei der WM-Eröffnungsfeier auf.
Jennifer Lopez wird nun doch bei der WM-Eröffnungsfeier auftreten. © Dave Spencer / Splash News

Einmal Rolle rückwärts: JLo bei der WM doch am Start

Einmal Rolle rückwärts: Nur einen Tag nachdem der WM-Auftritt von Jennifer Lopez bei der Eröffnungsfeier in Brasilien abgesagt wurde, gab die Fifa überraschend bekannt, dass die Pop-Diva nun doch zum Start des Mega-Spektakels anwesend sein wird.

- Anzeige -

In dem offiziellen Statement heißt es, dass der Fußball-Weltverband und das WM-Organisationskomitee "hocherfreut" seien, nun doch die komplette Riege der Superstars präsentieren zu können. LaLopez werde also wie geplant ihren WM-Song 'We are one' an der Seite von Rapper Pitbull und der brasilianischen Sängerin Claudia Leitte performen. Begleitet werden sie von der Karnevalsband Olodum.

Doch wie kam es jetzt zu dem Sinneswandel? Bis zum offiziellen Startschuss am 12. Juni sind es noch einige Stunden - dürfen wir etwa eine weitere Überraschung bis dahin erwarten? Laut Jennifer Lopez nicht. Die 44-Jährige zeigte sich über den Rummel um ihr Erscheinen erstaunt: "Ich komme. Die Leute werden immer nervös", sagte Lopez der Nachrichtenagentur AP. "Es war einfach zu früh, etwas bekannt zu geben. Wir werden definitiv kommen."

Alles also nur ein Missverständnis? Immerhin hat Jennifer Lopez sang Lopez auch schon für einen Diktator. Im Juni 2013 etwa trällerte sie ein Geburtstagsständchen für den turkmenischen Staats- und Regierungschef Gurbanguly Berdimuhamedow, für das sie laut 'Us weekly' 1,5 Millionen Dollar (rund 1,1 Millionen Euro) kassiert haben soll. Anschließend entschuldigte sie sich und gab vor, nichts von davon gewusst zu haben, dass 'Human Right Watch' Turkmenistan zu den "repressivsten Regimes" der Welt zählt.

Jennifer Lopez und Pitbull mit 'We are one'
Jennifer Lopez und Pitbull singen den offiziellen WM-Song 'We are one' © REUTERS, STEVE MARCUS

Die WM-Zeremonie findet im Itaquerão Stadion in São Paulo statt und dauert rund 25 Minuten. "Die Vorstellung von Pitbull, Claudia Leitte, Jennifer Lopez und Olodum wird der Höhepunkt der Zeremonie sein", heißt es in einer offiziellen Erklärung der Fifa.

Anstoß ist um 22 Uhr deutscher Zeit. Das Gastgeberland Brasilien wird gegen Kroation den Auftakt machen. Über 62.000 Fans live im Stadion und mehr als einer Milliarde Zuschauer an den Fernsehschirmen werden die Teams anfeuern.

Bildquelle: Reuters/Splash

— ANZEIGE —