Wladimir Klitschko: Jetzt schon voll engagiert

Wladimir Klitschko
Wladimir Klitschko © Cover Media

Wladimir Klitschko (38) unterstützt Hayden Panettiere (25) in den letzten Wochen ihrer Schwangerschaft so gut er kann.

- Anzeige -

Papa-Vorfreuden

"Ich habe Schmetterlinge im Bauch", schwärmte der vielfache Boxweltmeister mit Blick auf seine bevorstehende Vaterschaft im Interview mit der 'Bild'-Zeitung. Am 1. Dezember soll die gemeinsame Tochter des Sportlers und der Schauspielerin ('Nashville') zur Welt kommen, bis dahin ist die Aufregung groß. Aber der Profi-Sportler, der immer noch aktiv boxt, tut was er kann, um seiner Verlobten zur Seite zu stehen. "Ich war mit Hayden auch bei der Schwangerschaftsgymnastik", lächelte der Hüne stolz.

Derzeit allerdings muss das Paar ohne einander auskommen: Hayden bereitet sich in Nashville, USA, auf die Geburt vor, während Klitschko sich für seinen bevorstehenden Kampf gegen den Bulgaren Kubrat Pulev (33) fit macht. Am kommenden Samstag [15. November] überträgt RTL den Fight live ab 23 Uhr, schon am Sonntagmorgen wird der werdende Vater zu seiner Liebsten fliegen.

Im Interview mit 'mopo.de' verriet der Sportler, dass ihm sein noch ungeborenes Kind zu neuer Kraft verhilft: "Es bringt mir mehr positive Gefühle - im Alltag aber auch im Training. Dass ich Vater werde, motiviert mich." Ob seine Kleine eines Tages am Ring stehen und ihren Papa anfeuern wird? Nicht, wenn es nach Wladimir Klitschko geht: "Ich möchte nicht, dass mein Kind mich boxen sieht. Außerdem möchte ich mir im Ring nicht Sorgen um andere machen müssen", betonte er.

Cover Media

— ANZEIGE —