Wladimir Klitschko geht unter die Dozenten

Wladimir Klitschko geht unter die Dozenten
Was er in den Fäusten hat, hat er auch im Köpfchen: Wladimir Klitschko © Charles Sykes/Invision/AP

Wladimir Klitschko (39) ist nicht nur Profi-Boxer, sondern auch ein promivierter Wissenschaftler. Nun wird der amtierende Schwergewichtsweltmeister bald wieder den Hörsaal besuchen. Ab dem kommenden Frühjahr wird Klitschko nämlich an der Universität im schweizerischen St. Gallen unterrichten, wie das dortige "Tagblatt" aktuell berichtet.

- Anzeige -

Neuer Kurs an der Uni

Der Profisportler zeigt dort seinen neuen Studenten aber nicht etwa die besten Fausthiebe, sondern beschäftigt sich mit Management. Sein Lehrgang "CAS Change & Innovation Management" richtet sich an Führungskräfte und befasst sich mit der Veränderung und Innovation in der Wirtschaftswelt.

Die Inhalte des 18-tägigen Lehrgangs hat der Box-Profi gemeinsam mit der Universität St. Gallen entwickelt. Außerdem habe er sich bereit erklärt, "an mindestens einem der Kurstage zu unterrichten", zitiert der Bericht den Kursleiter Thomas Kochanek. Der Kurs richtet sich an Manager im oberen Bereich und kostet schlappe 14.950 Euro pro Teilnehmer.

Klitschko ist aktueller Weltmeister im Schwergewicht und gewann bereits Olympisches Gold. Auch sein Bruder Vitali war als Boxer überaus erfolgreich und ebenfalls mehrfacher Weltmeister, bis er sich gänzlich der Politik widmete. Heute ist er Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Auch privat läuft es bestens für Wladimir Klitschko. Von 2010 bis 2011 war er mit der Schauspielerin Hayden Panettiere (25) liiert. 2013 erneuerte das Paar seine Liebe und verlobte sich wenig später sogar. Die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter im Dezember 2014 machte ihr erneutes Liebesglück dann perfekt.

— ANZEIGE —