Winona Ryder verteidigt ihren Ex-Verlobten Johnny Depp: "Er war mit gegenüber nie gewalttätig"

Winona Ryder nimmt Johnny Depp in Schutz
Winona Ryder © Cover Media

Winona Ryder (44) kann die Vorwürfe, die Amber Heard (30) gegen Johnny Depp (53) erhoben hat, kaum glauben.

- Anzeige -

"Liebevoll und fürsorglich"

15 Monate war der Hollywoodstar ('Fluch der Karibik') mit seiner Kollegin ('The Danish Girl') verheiratet, dann reichte sie im Mai dieses Jahres die Scheidung ein. Außerdem erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex, da dieser sie körperlich und emotional verletzt haben soll.

Winona Ryder, die mit Johnny von 1989 bis 1993 zusammen und zeitweise sogar verlobt war, hat derweil nur Gutes über ihre vergangene Beziehung zu berichten. Von Gewalt keine Spur. "Ich kann nur über meine eigene Erfahrung sprechen, die ganz anders war als das, was jetzt gesagt wird", so die Schauspielerin ('Beetlejuice') im Interview mit dem 'Time Magazine'. "Er hat sich mir gegenüber wirklich niemals so verhalten. Er war mir gegenüber niemals gewalttätig. Ich kenne ihn nur als wirklich guten, liebevollen, fürsorglichen Mann, der sehr, sehr beschützerisch für all die Menschen ist, die er liebt."

Dennoch will sie Amber auch nicht Lügen unterstellen. "Ich war ja nicht dabei", betonte sie. "Ich weiß nicht, was da passiert ist. Ich bezeichne niemanden als Lügner. Ich sage nur, dass es schwierig und verstörend für mich ist, das zu verstehen. Es ist zwar lange her, aber wir waren vier Jahre lang zusammen. Für mich war das eine große Beziehung." Die Vorwürfe seien für sie "schockierend", da sie Johnny einfach niemals gewalttätig erlebt habe.

Winona Ryder ist nicht die einzige, die Johnny Depp in Schutz nimmt. Auch Vanessa Pardis (43, 'Joe Le Taxi'), mit der er 14 Jahre zusammen war und zwei Kinder großzieht, versicherte vor wenigen Wochen, dass ihr Ex niemals gewalttätig gewesen sei.

Cover Media

— ANZEIGE —