Winona Ryder: Johnny, wie konntest du nur!

Winona Ryder
Winona Ryder © Cover Media

Winona Ryder (42) mag es überhaupt nicht, dass sich Johnny Depp (50) mit Amber Heard (27) eine viel jüngere Frau genommen hat.

- Anzeige -

Beziehung zu Heard ist falsch

Die Schauspielerin ('Beetlejuice') war mit dem Star ('Fluch der Karibik) von 1989 bis 1993 zusammen. Depp führte nach ihr eine vierjährige Beziehung mit Topmodel Kate Moss (40) und kam 1998 mit der Sängerin Vanessa Paradis (41, 'Joe le taxi') zusammen - das Paar hat zwei Kinder. Die Französin und der Amerikaner trennten sich 2012 und es wird heftig spekuliert, dass Amber Heard der Grund dafür war. Dies wiederum treibt Winona Ryder die Zornesröte ins Gesicht, wie ein Freund gegenüber 'Radar Online' verriet: "Sie hatte jahrelang eine respektvolle Beziehung zu Johnny, aber sie würde nicht mit ihm wieder gemeinsam vor der Kamera stehen wollen - weil er mit Amber zusammenkam. Die Art, wie er das gemacht hat, regt Winona sehr auf und lässt Johnny in ihren Augen nicht gut aussehen. Sie kann es nicht ausstehen, dass all die älteren Freunde, wie Tim Burton, diese Beziehung als angemessen feiern, was sie überhaupt nicht ist. Sie hat ihre Meinung über Johnny und seine Kumpel komplett geändert, denn sie findet es ein trauriges Klischee, dass er die Mutter seiner Kinder für eine Frau in den Zwanzigern verließ."

Ryder war nach Depp drei Jahre mit dem Musiker Dave Pirner (49) zusammen und hatte danach eine zweijährige Beziehung mit Matt Damon (43, 'Die Bourne Identität'). Die Amerikanerin ist jetzt Single und zufrieden damit: "Winona ist konservativer geworden, seit sie 40 wurde, aber es gibt immer noch keine Anzeichen, dass sie sich niederlassen möchte. Sie liebt es, alleine zu leben. Das ist ihr Ding und einer der Gründe, warum ihre Beziehungen nach einem Jahr in die Brüche gehen", beschrieb der Insider das Liebesleben von Winona Ryder.

© Cover Media

— ANZEIGE —