Winona Ryder hält sich von Twitter & Co. fern

Winona Ryder hält sich von Twitter & Co. fern
Winona Ryder © Cover Media

Winona Ryder (44) hat nicht vor, ihre privaten Gedanken mit der Öffentlichkeit zu teilen.

- Anzeige -

"Das ist nicht mein Ding!"

Noch nie hat sich die Schauspielerin ('Stranger Things') für Social Media interessiert und das wird sich so schnell auch nicht ändern. In einem Interview mit 'Wenn' versicherte der Filmstar, dass ihn nichts und niemand dazu bewegen könnte, einen eigenen Twitter-Account zu erstellen. "Ich bin eine sehr private Person und ich wüsste nicht, was ich der Welt mitteilen sollte. Ich weiß auch nicht wirklich, wie das funktioniert. Ich gehöre der Generation an, in der wir von Angesicht zu Angesicht miteinander sprechen. Diese Generation kennt die Zeiten nicht, in denen man sagen würde 'Leg dein Spielzeug weg und iss dein Abendessen' und nicht 'Leg dein Handy weg!'", so die Schauspielerin.

Das bedeutet aber nicht, dass Winona Ryder eine Gegnerin der sozialen Medien ist: "Ich weiß, dass es die Menschen zusammenbringt und es viele positive Dinge an sich hat. Ich bin nicht dagegen. Das ist einfach nur nicht mein Ding."

Die Amerikanerin feiert derzeit ihr Comeback mit der TV-Serie 'Stranger Things', nachdem sie eine Zeitlang von der Bildfläche verschwunden war. Dort glänzt sie in der Rolle einer Mutter, deren Sohn unter mysteriösen Umständen verschwunden ist. Die Serie besteht aus acht Episoden und spielt zur Zeit der Reagan-Administration im Städtchen Hawkins im US-Bundesstaat Indiana. 'Stranger Things' mit Winona Ryder läuft seit dem 15. Juli auf Netflix.

Cover Media

— ANZEIGE —