Winfried Glatzeder wütet weiter: "Ich bin froh, dass ich die Tarantel los bin"

Auch nach seinem Auszug lästert er über Larissa
"Ich bin froh, dass ich die Tarantel los bin"

Auch nach seinem Auszug lästert er über Larissa

Endlich ist er aus dem Camp raus. Ganze 14 Tage hat es Winfried im Dschungel ausgehalten, bis die Fans ihn nicht mehr sehen wollten. Man hätte annehmen können, dass er im Hotel sein Gemüt wieder beruhigt und nettere Töne anschlägt, doch Glatzeder hat trotzdem was zu meckern.

- Anzeige -

'WUTfried' kann es einfach nicht lassen: Selbst in außerhalb des Camp beschäftigt ihn Larissa: „Ich bin froh, dass ich die Tarantel los bin“. Ganz schön harte Worte die er für Larissa übrig hat. Im Interview mit RTL hört Winfried dennoch nicht mit den Gemeinheiten auf: „Die Tarantel, das ist Larissa, sollte als Strafe für das Publikum zur Königin gewählt werden. Sie kann niemanden mehr aussaugen."

Offenbar ist Winfried immer noch nicht klar, dass seine Handgreiflichkeit gegenüber Larissa für seinen Rauswurf verantwortlich ist. Ob er jemals aus seinen Fehlern lernen wird und es schafft sein Temperament zu zügeln, ist fraglich.

Es bleibt spannend: Wer wird den Titel des Dschungelkönigs nach Hause holen? Moderatorin Sonja ist sich ganz sicher, wer das Rennen machen wird: „Ich sage auf jeden Fall im Finale werden Larissa und Melanie verdient sein - das hat nichts mit den Abstimmungsergebnissen zu tun! Eigentlich hat Melanie am meisten die Krone verdient. Am lustigsten fand ich aber die Larissa als Kaiserin."

Ob sie da Recht behält wird sich in Kürze zeigen. Larissa und Melanie sind zumindest beide heiße Anwärterinnen auf den Thron!

— ANZEIGE —