Wilson Gonzalez: Ein Punkt weniger auf der Liste

Wilson Gonzalez
Wilson Gonzalez © Cover Media

Wilson Gonzalez Ochsenknecht (24) ist im wahren Leben ein ganz Lieber - und macht auch seinen Papa stolz.

- Anzeige -

'Tatort' ist abgehakt

Der Jungstar ('Quellen des Lebens') trat vergangenen Sonntag [14. September] im Münchener 'Tatort' auf und gab dort den koksenden Rotzlöffel Henk. Im Interview mit der 'Bild'-Zeitung betonte der Sohn von Altmeister Uwe Ochsenknecht (58, 'Erleuchtung garantiert'), dass er lediglich in eine Rolle geschlüpft sei: "Es hat Spaß gemacht, in diese Welt des Größenwahns einzutauchen und den 'Assi' zu geben. Privat bin ich nicht so. Da habe ich gelernt, anderen mit Respekt zu begegnen."

In der Tat lernte der gebürtige Münchener bei den Dreharbeiten ganz neue Dinge kennen, wie er im Gespräch mit 'web.de' ausführte: "Ich bekam einen ganz neuen Blick auf meine Heimatstadt München. Wir drehten unter anderem am Ammersee, in einer High-Tech-Villa, in der man alles per iPad bedienen konnte. Da standen ein Kamel im Garten und ein Aston Martin in der Einfahrt - verrückt! An solchen Locations habe ich bisher noch nie gedreht."

Seine Nebenrolle in der legendäre Filmreihe war aber nicht nur wegen der neuen Erfahrungen eine tolle Sache. "Aber cool war's für die Film-Liste", meinte er gegenüber 'Bild'. "Jeder möchte doch mal in einem 'Tatort' mitspielen. Und ich kann den Punkt jetzt abhaken."

Das gefällt sicherlich auch Wilsons Papa gut: Uwe Ochsenknecht spielte bislang fünfmal im 'Tatort' mit und hat seinem Sohn damit noch einiges voraus. Dennoch: Weise Ratschläge benötigte Ochsenknecht Junior für sein 'Tatort'-Debüt nicht: "Spezielle Tipps gab's aber nicht von mir. Wilson ist ja jetzt auch nicht mehr ganz frisch im Business", betonte Uwe.

Das stimmt, immerhin stand der Jungspund mit zehn Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Demnächst wird Wilson Gonzalez Ochsenknecht übrigens mit einigen ganz Großen der Filmbranche zu sehen sein: Für Roland Emmerich (58) schlüpft er in 'Stonewall' in die Rolle eines Transvestiten und teilt sich die Leinwand mit Jonathan Rhys Meyers (37, 'Die Tudors') und Ron Perlman (64, 'Hellboy').

Cover Media

— ANZEIGE —