William und Kate feiern ihren vierten Hochzeitstag

William und Kate feiern ihren vierten Hochzeitstag
William und Kate bei ihrer Traumhochzeit © ddp images

Dieser Tage blickt die Welt auf Herzogin Kate, weil sie überfällig schwanger ist und alle auf das Royal Baby Nr. 2 warten. Aber am heutigen Mittwoch gibt es noch einen Grund: Am 29. April vor vier Jahren bezauberte die Bürgerliche Kate Middleton (33) mit ihrer Verwandlung in die Herzogin von Cambridge. Damals heiratete sie ihren Prinzen William (32), den Zweiten in der britischen Thronfolge. Und würde sie ihm zum Liebes-Jubiläum das zweite Kind gebären, wäre das wohl das größte Geschenk. Aber auch wenn sich das Geschwisterchen von Prinz George (1) noch ein bisschen Zeit lässt, den königlichen Babybauch zu verlassen, ist die Erinnerung an die Traumhochzeit von William und Kate ein Grund zum Feiern.

Geburt zum Liebes-Jubiläum?

Vor vier Jahren wurde Kate zur Herzogin

An diesem herrlichen Apriltag im Jahr 2011 schritt die Bald-Herzogin von Cambridge in einem atemberaubenden Hochzeitskleid von Alexander McQueen mit einer 270 cm langen Schleppe zum Traualtar der Londoner Westminster Abbey. Vorbei an fast 2.000 Gästen und Millionen von Fernsehzuschauern, die live beobachteten, wie Kate ihren Prinz William heiratete und damit zum Mitglied der britischen Königsfamilie wurde. Königin Elisabeth II. (89) hat der künftigen Frau ihres Enkels deshalb auch ihr mit 739 Brillanten und 149 Diamanten besetztes Diadem geliehen, mit dem der Brautschleier gehalten wurde. Zweifelsohne eine wunderschöne Braut, an deren Anblick sich William gerade am Hochzeitstag gerne erinnern wird.


Sex am Hochzeitstag zum Einleiten der Wehen?

Weil die hochschwangere Herzogin aber bereits vier Tage über den Geburtstermin ihres zweiten Kindes hinaus ist, werden sie und William wahrscheinlich eher einen ruhigen Abend zu zweit verbringen: Sex, so sagen die Großmütter, ist ein altbewährtes Mittel um bei überfälligen Schwangeren die Wehen einzuleiten...

— ANZEIGE —