William und Catherine suchen Freunde als Taufpaten für George aus

Hugh van Cutsem wird Georges Taufpate
Hugh van Cutsem und seine Braut Rose Astor bei ihrer Hochzeit 2005. © picture-alliance/ dpa, PA Chris Ison

Catherine und William haben sich geeinigt

Dass Prinz William und Herzogin Catherine sich eher selten an königliche Traditionen halten, haben sie seit der Geburt von George bereits des Öfteren demonstriert. Auch bei der Wahl der Taufpaten für Prinz George gehen die beiden unkonventionelle Wege. Wie die 'Sunday Times' berichtet, haben sich die jungen Eltern für langjährige Freunde statt für die sonst üblichen betagten Lords und Ladys entschieden.

- Anzeige -

Hugh van Cutsem soll ganz oben auf der Paten-Liste stehen. William kennt van Cutsem bereits seit der Kindheit und ist seither einer seiner besten Freunde. Außerdem diente William auch als Taufpate für Hughs Tochter Grace und Platzanweiser auf seiner Hochzeit mit Rose Astor.

Auserwählt sind außerdem Williams Schulfreund Fergus Boyd, der eine zeitlang mit ihm und Catherine in einer WG zusammengewohnt hat und Catherines College-Freundin Emilia d'Erlanger.

Catherine und William legen Taufpaten fest
Catherine und William haben sich für Taufpaten entschieden. © imago stock&people

Die Liste an Taufpaten unterscheidet sich daher stark von Prinz Williams Taufpaten. Zu denen gehören nämlich Royals, wie Pinzessin Alexandra, Herzogin Romsey und Herzogin von Westminster.

Der Grund für diese unkonventionelle Entscheidung des Paares? Angeblich sollen die unroyalen Paten dem kleinen George ein Gefühl von Stabilität und Normalität vermitteln, berichtet zumindest eine Palastquelle der 'Sunday Times'.

Bildquelle: dpa, Imago

— ANZEIGE —