William und Catherine: George bleibt wichtig

William und Catherine: George bleibt wichtig
Catherine und William © Cover Media

William (32) und Catherine (33) wollen nicht, dass Prinz George neben seiner Schwester Charlotte weniger beachtet wird. Seit der Geburt der ersten Prinzessin seit mehr als 25 Jahren steht ganz Großbritannien Kopf: Jeder möchte einen Blick auf die süße Charlotte erhaschen, die am 2. Mai zur Welt kam. Bei diesem ganzen Trubel legen Prinz William und seine Catherine besonders viel Wert darauf, dem fast Zweijährigen George weiterhin das Gefühl zu geben, ebenso wichtig wie seine kleine Schwester zu sein.

- Anzeige -

Beide Kinder zählen

Nach Charlottes Geburt ist die nun vierköpfige Familie zurück nach Hause auf ihr Anwesen Anmer Hall gekehrt.

"Catherine macht sich Sorgen wegen des Trubels um das zweite Baby. Sie weiß, wie viel Aufmerksamkeit das neue Royal Baby in den Wochen nach der Geburt bekommen wird und will sicherstellen, dass George davon so wenig wie möglich beeinträchtigt wird", verriet ein Vertrauter des Königshauses im Magazin 'Closer'. "Obwohl sie ihn auf das neue Familienmitglied und seine Rolle als großer Bruder vorbereitet haben, wird das trotzdem eine große Veränderung für ihn sein - er ist erst 21 Monate alt. Sowohl Catherine als auch William haben ein paar Regeln festgelegt, um ihm dabei zu helfen, sich daran zu gewöhnen."

So sei eine der Regeln, dass jeweils einer der beiden immer bei George ist, wenn der andere sich gerade um Charlotte kümmert. Außerdem bekam der Wonneproppen von seinem Papa eine neue Spielzeugeisenbahn geschenkt, die ihn sicherlich eine Weile beschäftigen wird.

Auch die anderen Familienmitglieder, zu denen Prinz Harry (30) und Catherines Schwester Pippa Middleton (31) gehören, sollen sich an die von William und Catherine aufgestellten Regeln halten. "Ihre unmittelbaren Familien wurden dazu angeregt, darauf zu achten, nicht zu sehr über den Neuankömmling zu schwärmen, wenn er im Zimmer ist und immer sicherzustellen, dass er mit einbezogen wird, wenn sie mit dem neuen Baby spielen."

Da kann ja nichts mehr schiefgehen: Catherine und William scheinen bestens vorbereitet auf ihr neues Familienglück zu Viert.

Cover Media

— ANZEIGE —