Will Smith: So unromantisch spricht er über seiner Ehe

So unromantisch spricht Will Smith über seine Ehe.
Will Smith spricht ganz offen über seine Ehe mit Jada Pinkett Smith. © Getty Images, Kevin Winter

Hollywood-Star Will Smith (47, 'Focus') und seine Frau Jada Pinkett Smith (45, 'Gotham') sind seit 20 Jahren ein Paar, 18 davon sind sie verheiratet. Doch so richtig reibungslos läuft ihre Ehe wohl schon länger nicht mehr. In der Vergangenheit gab es deshalb auch immer wieder Trennungsgerüchte. Auf der Premiere zu seinem neuen Film 'Concussion' sprach der Schauspieler auf dem roten Teppich nun offen über seine Ehe.

- Anzeige -

"Unsere Ehe war qualvoll"

Dem Promi-Magazin 'Entertainment Tonight' sagte er: "Wir sind seit 20 Jahren verheiratet und wir fragen uns selbst [was das Geheimnis unserer Ehe ist] und am Ende des Tages geht es einfach nur darum, nicht aufzugeben." In ihrer langen Beziehung, aus der die beiden Kinder Jaden (17) und Willow (15) hervorgingen, gab es neben Höhen verständlicherweise auch Tiefen. "Man kann nicht davon ausgehen, dass es einfach ist. Unsere Ehe war die schwierigste, anstrengendste, qualvollste Sache, die wir jemals in unserem Leben auf uns genommen haben. Und jeder weiß, wir sind keine Drückeberger."

Wirklich romantisch klingt das ja nicht. Dafür umso ehrlicher. Und dann fiel ihm doch noch ein Ehegeheimnis ein: "Wir arbeiten nie an unserer Beziehung. Wir arbeiten immer nur an uns als Individuen und präsentieren uns dann einander besser als zuvor." Ob seine Frau diese recht kühlen Aussagen gerne hört?

spot on news

— ANZEIGE —