will.i.am ruft zum Umweltschutz auf

will.i.am
will.i.am © Cover Media

will.i.am (40) wünscht sich, die Menschen würden umweltfreundlicher leben.

- Anzeige -

Es muss sich was ändern!

Nicht nur als Chartstürmer, Musikproduzent und Technologie-Enthusiast macht sich der Black-Eyed-Peas-Star ('Boom Boom Pow') einen Namen, auch Aktivismus liegt ihm am Herzen. Im Interview mit der britischen Zeitschrift 'Hello!' gibt er deshalb zu bedenken, dass sich in Sachen Umweltschutz noch einiges tun muss.

"Lasst uns ins Jahr 2060 vorspulen", sinnierte der Sänger. "Ich werde so um die 90 sein, die Welt wird anders aussehen. Wahrscheinlich wird es keinen Thunfisch mehr geben. Wahrscheinlich haben wir jeglichen Thunfisch aufgegessen. Und dann fragen wir uns 'Wie ist es dazu gekommen?' Dann werden wir uns zurück erinnern und dann heißt es 'Es ist unglaublich, dass so intelligente Leute, die künstliche Intelligenz und unglaubliche Computer herstellen konnten, einfach nicht erkannt haben, dass Nachhaltigkeit und Recycling eine ganz natürlich Sache sein sollte."

Seine Leidenschaft für den Umweltschutz wurde übrigens 2009 nach einem Auftritt der Black Eyed Peas geweckt. Zwar freute er sich über die zahlreichen Fans, von denen sie angefeuert wurden, allerdings erschütterten ihn die Unmengen an Müll, die vom Publikum hinterlassen worden waren.

Inzwischen hat sich will.i.am mit Coca-Cola und Ekocycle zusammengetan, um Recycling voranzutreiben.

Cover Media

— ANZEIGE —