will.i.am: Ich werde so nervös

will.i.am
will.i.am © Cover Media

will.i.am (39) bekommt auch nach Jahrzehnten im Musikgeschäft immer noch schlimmer Nervositätsanfälle vor öffentlichen Auftritten.

- Anzeige -

Unangenehme Düfte

Der Rapper ('Scream and Shout') scherzte in der BBC-Radiosendung von Nick Grimshaw (29): "Ich werde so nervös. Ich muss meine Nerven im Zaum halten, aber manchmal kommen sie heraus - mal in fester oder in flüssiger Form. Tut mir leid, aber ich musste einige meiner Nerven loslassen - dieses Mal in Gasform."

Auch wenn das Mitglied der Black Eyed Peas ('I Gotta Feeling') mit seinen Nerven zu kämpfen hat, wird er knallhart, wenn er Resultate haben will. Allerdings möchte will.i.am eher gelassen an die Dinge herangehen: "Im Leben wird es immer Probleme geben. Es wird immer Dinge geben, die nicht so laufen, wie man es sich wünscht. Es ist eben ein Auf und Ab. Aber ich möchte das Leben so angehen, dass ich immer im Moment lebe und es genieße. Denn in ein paar Momenten wird es wieder stressig werden, aber bis dahin möchte ich mein Leben genießen."

Der Künstler fungiert gerade bei der britischen Ausgabe von 'The Voice' als Mentor. Das Finale der aktuellen Staffel steht an und er weiß, dass er einige harte Entscheidung treffen muss: "Bald wird es hart für mich, aber ich muss das in eine optimistische und produktive Perspektive rücken. Deshalb sieht man mich immer lachen und witzeln, denn ich habe kurz davor bestimmt jemanden angebrüllt", erklärte will.i.am augenzwinkernd.

Cover Media

— ANZEIGE —