Will Ferrell ist kein üblicher Hollywoodstar

Will Ferrell ist kein üblicher Hollywoodstar
Will Ferrell © Cover Media

Will Ferrell (48) findet, er hat in Hollywood nichts verloren.

- Anzeige -

Ein ganz normaler Typ

Der Schauspieler bringt seit vielen Jahren seine Fans mit lustigen Filmen wie 'Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy' und 'Die Hochzeits-Crasher' zum Lachen. Trotz seines Erfolges findet der Komiker, dass er nicht zu Hollywood passt.

"Meine Karriere kam mir schon immer etwas riskant vor", grinste der Star im Interview mit der britischen Zeitung 'The Guardian'. "Es ist, als hätte man mich auf eine schicke Feier eingeladen, und keiner merkt, dass ich keinen Smoking an habe. Bis jemand es bemerkt, werde ich mich weiterhin amüsieren, Cracker essen und Champagner schlürfen. Hoffentlich sagt mir keiner, dass ich gehen muss."

Zwar ist Will stolz auf seine Karriere, am wichtigsten ist ihm trotzdem seine Familie. Für seine Frau Viveca und seine Kinder würde der Star sofort alles aufgeben.

"Ich frage meine Frau regelmäßig, ob sie nicht wieder studieren möchte. Ich könnte die Arbeit hinschmeißen, zu Hause bleiben und die Kinder zum Sport fahren", lächelte Will Ferrell. "Mir wäre das recht!"

Der Publikumsliebling wollte schon immer ein ganz normales Leben führen, da ist es fast schon seltsam, dass er in Hollywood gelandet ist.

"Als Kind lachte man immer über einen langweiligen Beruf in der Bank. Ich fand aber eigentlich, dass es sich ganz gut anhört! Man arbeitet von 9 Uhr bis 17 Uhr und weiß immer genau, wo man hin muss. Du kriegst ein gutes Gehalt, Urlaubstage und darfst eine Aktentasche tragen. Das ist doch nicht so schlimm", sinnierte Will Ferrell.

Cover Media

— ANZEIGE —