Wie verhext: "Bibi & Tina" haben weiter die Charts im Griff

Wie verhext: "Bibi & Tina" haben weiter die Charts im Griff
Echte Chart-Größen: Bibi (l., Lina Larissa Strahl) und Tina (Lisa-Marie Koroll) dominieren die Album-Hitliste © ddp images

Ein Kinosoundtrack an der Spitze der Charts - das ist keine ganz alltägliche Sache. Und die Songs zum Film "Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs" bleiben nun sogar die zweite Woche in Folge auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts, wie GfK Entertainment am Freitag mitgeteilt hat. Das bedeutet Rekordkurs: Denn zuletzt war im Jahr 2003 mit "8 Mile" ein Soundtrack länger als eine Woche an der Chartspitze gewesen. Damals allerdings mit echten Stars wie Eminem, Jay Z und 50 Cent am Mikrofon.

- Anzeige -

Vor Wolle Petry und Adele

Auch die weiteren Platzierungen in der Hitliste sprechen nicht dafür, dass der Output an neuer Musik die Deutschen momentan vom Hocker haut: Platz zwei der Album-Charts nimmt Wolfgang "Wolle" Petrys Best-Of "40 Jahre, 40 Hits" ein. Auf der Drei grüßt Adele mit ihrem bald vier Monate alten Werk "25". Im engeren Sinne "neu" ist das Album "Us And The Night" auf Rang fünf - es stammt allerdings aus der Feder von 3 Doors Down, echten 00er-Jahre-Heroen.


Immerhin Sia kann sich freuen

Auch in den Single-Charts gibt es wenig Bewegung: Alan Walker ("Faded"), Stereoact ("Die immer lacht") und Twenty One Pilots ("Stressed Out") bleiben weiterhin obenauf. Sia tütet unterdessen zusammen mit Sean Paul und Platz sechs für "Cheap Thrills" ihren fünften Top-Ten-Hit in Deutschland ein.



spot on news

— ANZEIGE —