Wie steht es wirklich um die Queen? Das sagt ihre Tochter Anne

Große Sorge um Queen Elisabeth II.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres gab es beunruhigende Nachrichten aus Großbritannien: Queen Elisabeth II. geht es gesundheitlich noch immer schlecht. Die 90-Jährige leidet seit über einer Woche an einer schlimmen Erkältung. Jetzt musste sie deswegen auch noch ihre Teilnahme am Neujahrs-Gottesdienst absagen. Normalerweise lässt sie sich diesen nie entgehen.

Queen Elisabeth mit Tochter Anne
Queen Elisabeth mit Tochter Anne © Getty Images, WPA Pool

Damit verpasst die Königin bereits zum zweiten Mal einen traditionellen Kirchgang. Schon am ersten Weihnachtsfeiertag musste sie wegen der Krankheit zuhause bleiben. Ihr Ehemann Prinz Philip (95) nahm alleine an der Messe teil. Zwar war auch er vor Weihnachten stark erkältet, erholte sich aber offensichtlich schneller als seine Frau.

Jetzt hat sich die Tochter der Queen, Prinzessin Anne, zu Wort gemeldet. Ihre Mutter sei "auf dem Weg der Besserung" wird die 66-Jährige von der 'Daily Mail' zitiert. Auch ihr Ehemann, Vizeadmiral Sir Tim Lawrence, wurde nach dem Gesundheitszustand der Queen befragt. "Nicht schlecht", lautete seine Antwort. Die Briten hoffen, dass es der Queen bald wieder besser gehen wird. Die Königin war schon seit zwölf Tagen nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen.

spot on news

— ANZEIGE —