Wie schlecht steht es um Whitney Houston?

Wie schlecht steht es um Whitney Houston?
© Getty Images

Whitney Houston: Heftiger Drogenrückfall?

Whitney Houston ist offenbar wieder völlig von der Rolle. Die Soul-Diva hat überraschend eine Show in Neuseeland abgesagt, die eigentlich am 6. März stattfinden sollte. Stecken Drogenprobleme dahinter? Nach Informationen der US-Zeitung ‚National Enquirer’ ist Houston mehrfach bei Proben kollabiert. Schuld sei ein heftiger Drogen-Rückfall. Glaubt man der Zeitung, steht es sehr schlecht um den Ex-Superstar, denn der ‚Enquirer’ schockt auf der Titelseite mit der Schlagzeile ‚Whitney stirbt’.

- Anzeige -

„Auf der Bühne war Whitney total durchgeschwitzt, sie stolperte über ihre eigenen Füße und wirkte erschöpft“, so ein Augenzeuge. Nach einem Konzert in Seoul sei die Sängerin hinter der Bühne zusammengeklappt wie ein Blatt Papier. Besorgte Familienmitglieder sollen sie gebeten haben, ihre geplante Comeback-Tour abzusagen.

Whitney Houston war lange mit Bobby Brown verheiratet. Nach mehreren Entziehungskuren und der endgültigen Trennung von ihrem gewalttätigen Ehemann im April 2007 sah es so aus, als habe die 46-Jährige wieder in die Spur gefunden.

(Bild: Getty Images)

— ANZEIGE —