Wie Mila Kunis mit Ashton Kutcher zusammenkam: "Es sollte nur Spaß sein"

Mila Kunis: So kam es zur Beziehung mit Ashton Kutcher
Mila Kunis © Cover Media

Mila Kunis (32) hätte nie gedacht, dass sie eines Tages Ashton Kutcher (38) heiraten würde, schließlich war zu Beginn zwischen ihnen alles ganz locker.

- Anzeige -

Aus Spaß wurde Ernst

Schon in den 90er-Jahren lernten sich die beiden Schauspieler am Set der Sitcom 'Die wilden Siebziger' kennen, in der sie sogar ein Liebespaar darstellten. Damals waren sie im echten Leben aber nur Freunde. Erst als Ashton sich 2011 von seiner damaligen Frau Demi Moore (53, 'Enthüllung') trennte, wurde aus der Freundschaft mehr. 2014 verlobten sie sich, im Juli 2015 traten sie neun Monate nach der Geburt ihrer Tochter Wyatt vor den Traualtar. Das war zu Beginn ihrer Romanze allerdings kaum abzusehen, denn eigentlich wollten beide nur ein bisschen "Spaß" haben.

"Wir fingen an zu daten mit der Vorstellung, dass wie niemals heiraten würden", verriet Mila in einem Interview mit Radiomoderator Howard Stern.

Angefangen hatte die lockere Beziehung mit einer Einweihungsparty bei Ashton. "Um es kurz zu machen: Ich bin erst am nächsten Morgen nach gegangen. Das war das erste Mal, dass ich bei jemandem geschlafen habe, während ich Single war", erinnerte sich Mila.

Aus Spaß wurde schließlich Ernst: "Wir haben viel darüber geredet, was das doch für ein Fehler sei … Wir beiden hatten uns darauf geeinigt, dass es nur Spaß sein sollte. Drei Monate später sagte ich dann: 'Das ist kein Spaß mehr.'"

Der Rest ist Geschichte, Ashton Kutcher und Mila Kunis wurden ein Paar und sind nun eine glückliche Familie.

Cover Media

— ANZEIGE —