Hollywood Blog by Jessica Mazur

Wie böse: Shitstorm in Hollywood gegen Anne Hathaway

Wie böse: Shitstorm in Hollywood gegen Anne Hathaway
Wie böse: Shitstorm in Hollywood gegen Anne Hathaway © Bildquelle: Getty Images

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Arme Anne Hathaway. Da gewinnt sie am Sonntag einen Oscar - ein Traum geht in Erfüllung, wie sie sagt -  doch richtig happy kann sie trotzdem nicht sein. Der Grund: Die Gruppe der 'Hatha-Haters' wird größer und größer.

'Hatha-Haters' nennen sich die Internet-User, die die ganze Award-Season damit beschäftigt waren, Anne Hathaways Outfits, ihre Dankesreden und so gut wie jede ihrer Bewegungen unter die Lupe zu nehmen und zu zerpflücken.

'Who cares', könnte man sagen. Schließlich hat heutzutage fast jeder Star, der Fans hat, auch Haters. Doch die Hasswelle, die Anne Hathaway unbewusst ins Rollen gebracht hat, sucht seinesgleichen. Mittlerweile berichten selbst die großen Nachrichtensender von dem fragwürdigen Phänomen.

Die 'Today Show' sendete gerade erst einen ganzen Beitrag über die 'Hatha-Haters' und ihre Twitter-Attacken, und selbst die 'Vanity Fair' widmete dem Thema einen Artikel. Doch was haben die eigentlich alle gegen Anne Hathaway? Das ist gar nicht so einfach zu definieren.

Selbst der Artikel eines 'Awards Daily'-Reporters begann in dieser Woche mit den Worten "Ich kann es nicht erklären, aber ich kann Anne Hathaway nicht leiden." Anderen Journalisten geht es ähnlich. Die starteten sogar Umfragen, um herauszufinden, warum die Leute Anne Hathaway hassen (und Jennifer Lawrence im Gegenzug lieben).

Ein paar der Antworten lauteten: "Sie bemüht sich einfach zu sehr, wie eine Streberin", "Sie ist einfach zu perfekt, das nervt" und "Sie nimmt sich selbst viel zu ernst". Auf der Gossip-Seite 'DListed' wird außerdem über Annes "Babystimme" gelästert, mit der sie ihre "viel zu akribisch einstudierten Dankesreden" vorträgt. Wie die 'US Weekly' berichtet, arbeitete die Schauspielerin deshalb extra lange an ihrer Oscar-Dankesrede. Ihr Plan war es, "more likeable" (sympathischer) rüber zu kommen.

Selbst das Onlineportal 'DailyCaller.com', das heute "Die 7 Gründe, warum es okay ist, Anne Hathaway zu hassen" veröffentlichte, bringt es nicht auf den Punkt. Dort heißt es nur, ihre Kleidung sei zu durchsichtig, ihre Zähne zu groß und ihre Heulerei bei den Award-Shows gekünstelt.

Für Anne Hathaway sicherlich keine schöne Situation. Sie gestand bereits, dass ihr die ganzen negativen Kommentare zu schaffen machen. Naja, sie wird´s trotzdem überleben.

Immerhin hat sie jetzt einen kleinen goldenen Mann, an dessen Schulter sie sich ausweinen kann. Und wie sagt man so schön im LA-Showbiz: 'Haters make you greater!' Und Anne Hathaway wird sicher auch in Zukunft eine florierende Hollywood-Karriere haben.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Wie böse: Shitstorm in Hollywood gegen Anne Hathaway
© Bild: Jessica Mazur