Whitney Houston: Wurde sie ermordet?

Whitney Houston: Woran starb sie wirklich? Wurde Whitney Houston ermordet?

Überraschende Wende im Todesfall von Whitney Houston: Ein Detektiv namens Paul Huebl behauptet jetzt, dass die Sängerin ermordet wurde. Dafür soll es sogar Beweise geben.

— ANZEIGE —

"Ich habe Beweise dafür, dass Drogendealer in ihrem Hotelzimmer waren, um Schulden einzutreiben, die sie wegen ihres Drogenkonsums hatte. Ihr Körper weist deutliche Spuren eines Kampfes auf", zitiert ihn 'Radar Online'. Angeblich gibt es ein Video, das die Drogendealer beim Betreten des Beverly Hilton Hotels zeigt. Dort hatte Whitney bis zu ihrem Tod gewohnt. Dieses Beweisstück habe er mittlerweile dem FBI übergeben.

Der Tod der Pop-Queen erschütterte damals die ganze Welt. Gerichtsmediziner gaben im Autopsiebericht an, die Pop-Diva sei nach einem Drogen- und Medikamenten-Cocktail in der Badewanne ertrunken. In ihrem Blut wurde Kokain nachgewiesen. Ein akutes Herzversagen sei schuld an ihrem Tod gewesen. Ein Verbrechen wurde damals ausgeschlossen.

Bilderquelle: Reuters, dpa

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —